Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baustellen in Stuttgart Das Wilhelmspalais wird zum Stadtmuseum

Von
Foto: www.7aktuell.de | Florian Gerlach

Einst Stadtpalast des letzten Königs von Württemberg, dann Stadtbibliothek, bald Stadtmuseum - das Wilhelmspalais ist Umbauten gewohnt. Nun bleiben nur seine Außenmauern stehen.

Stuttgart - Wenn Wilhelm II., der letzte König von Württemberg, und seine Frau Charlotte sehen könnten, wie ihr Wilhelmspalais gerade aussieht, würden sie wahrscheinlich entsetzt den Blick abwenden. Die Fassade ihres Stadtschlosses ist eingerüstet, darüber drehen sich die Bagger.

Eigentlich bleiben nur die Außenmauern der früheren Stadtbibliothek stehen. Innen bleibt kein Stein mehr auf dem anderen.In dem Palais findet das neue Stadtmuseum Platz, das 2017 seine Pforten öffnen soll. Der Umbau wird rund 38 Millionen Euro kosten. Wir haben uns auf der Baustelle umgesehen!

Wo sich Stuttgart sonst noch verändert, sehen Sie hier!

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.