Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baustellen in Stuttgart Blick von oben ins neue Stadtmuseum

Von
Wie ein Kunstwerk des Verpackungskünstlers Christo muten derzeit die Außenmauern des alten Wilhelmspalais' an. Im Inneren entsteht bis zum Jahr 2017 das neue Stadtmuseum Stuttgart. Werfen Sie einen Blick auf die Baustelle. Foto: www.7aktuell.de | Florian Gerlach

Stuttgart - Vollständig entkernt und wie ein Christo-Objekt umhüllt zeigt sich derzeit das ehemalige Wilhelmspalais an der Planie.  Am 4. November hatte der Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn den Grundstein für das rund 38 Millionen teure Stadtmuseum gelegt, das in den Mauern des einstigen Stadtpalasts von König Wilhelm II bis zum Jahr 2017 entstehen soll. Zuvor war im Wilhelmspalais bis zum Mai 2012 die Stadtbibliothek beheimatet gewesen. Bis September 2013 wurde das Palais als Interims-Off-Location genutzt.

Nach den Plänen der Stuttgarter Arbeitsgemeinschaft Lederer Ragnarsdóttir Oei (Architektur) und jangled nerves (Ausstellungsgestaltung) entsteht hier auf Grundlage des originalen Raumgefüges ein modernes Museum mit fließenden Raumübergängen. Die historische Fassade und die Treppe bleiben erhalten. Zur Urbanstraße entsteht ein öffentlicher Museumsgarten.

Vom 14. November an bietet Stuttgart Marketing Baustellenführungen durch das Stadtmuseum. Informationen zur Buchung finden Sie hier.

Die Bilder vom September sehen Sie hier.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.