Gebäude in der Villinger Innenstadt werden ans Glasfasernetz angeschlossen. Foto: pixabay Foto: Schwarzwälder Bote

Kommunales: Schulen in Villinger Innenstadt sollen ab September ans Glasfasernetz angeschlossen werden

Im September wird es in der Villinger Innenstadt erneut eine größere Baustelle geben. Betroffen sind davon auch Handel und Gastronomie. Es geht um den Anschluss der Schulen in der Villinger Innenstadt an das kommunale Glasfasernetz.

VS-Villingen (uwk). Für diese Anschlüsse seien Verbindungstrassen durch die Einkaufsstraßen nötig, teilt der Zweckverband Breitbandversorgung Schwarzwald-Baar mit. Um die Gewerbetreibenden im Vorfeld gut zu informieren, habe ein digitaler Runder Tisch stattgefunden.

Die Planungen des Zweckverbands Breitbandversorgung zum Anschluss der Schulen in der Villinger Innenstadt seien in der finalen Phase. Da die Verbindungstrassen zwischen den Schulen durch die Haupt-Einkaufsstraßen verlegt werden, hätten die Stadt Villingen-Schwenningen, die Wirtschaft und Tourismus VS GmbH und der Zweckverband Anlieger zu einem Online-Runden-Tisch eingeladen. Geschäftsleute und Verbände wie die IHK und der Gewerbeverband Oberzentrum (GVO) hätten sich so direkt über den Ablauf der Baumaßnahme informieren können, zeigt der Zweckverband auf.

"Nach aktuellen Plänen wird das Projekt im August ausgeschrieben, die Arbeiten beginnen dann Mitte September. So wird der Graben auf dem Gehweg 2,5 Meter entfernt von den Schaufenstern ausgehoben. Über ausreichend breite Baustellenbrücken sind die Geschäfts zu jeder Zeit zugänglich. Die Arbeiten direkt vor einem Geschäft werden rund eine Woche dauern", informiert der Zweckverband.

"Wir wissen, dass die Baumaßnahme für die Villlinger Händler und Gastronomen zu einer Zeit erfolgt, in der hoffentlich wieder ein fast normales Innenstadtleben möglich sein wird", sagt Zweckverbandsgeschäftsführer Jochen Cabanis. "Wir versuchen die Arbeiten so wenig störend wie möglich durchzuführen und die Anlieger über jeden Schritt gut zu informieren."

Während des Online-Gesprächs wurde deutlich, dass die Händler und Gastronomen trotz der Bauarbeiten vor ihren Geschäften und Cafés, den Nutzen eines Glasfaser-Hausanschlusses zu schätzen wissen. Alle waren sich einig, dass ein Gewerbe ohne einen schnellen, stabilen Internetzugang nicht mehr zu führen ist. Deshalb werde man die Umstände einer Baustelle hinnehmen, informiert der Zweckverband.

Pause in Adventszeit

Um das in diesem Jahr noch wichtigere Weihnachtsgeschäft nicht zu gefährden, werden die Arbeiten ab Mitte November eingestellt und erst Anfang Januar wiederaufgenommen.