Diese Bäume am Schießhüttenweg in Blumberg wurden gefällt, das Bild stammt von April. Foto: Zorbach

Das Thema Bäume bleibt in Blumberg in Diskussion. Am 25. Februar hatte Andrea Mettler aus Riedöschingen im Gemeinderat unter anderem eine Baumsatzung angeregt, weil so viele Bäume gefällt würden, so ihr Eindruck.

Blumberg - Vom Gemeinderat bekam sie dafür auch Beifall. Bürgermeister Markus Keller hatte geantwortet, beim Schwimmbad hätten sie Leitungen verlegen und Barrierefreiheit herstellen müssen. Beim Gewerbegebiet in Riedböhringen seien weitreichende Ausgleichsmaßnahmen erfolgt. Im Stadtwald gebe es keinen Baumschwund, "jährlich wachsen mehrere 10 000 Festmeter netto" nach, das Thema Baumschutzsatzung "nehmen wir gerne mit." In der nächsten Gemeinderatssitzung hatte Bürgermeister Keller geäußert, dass die Stadt nicht initiativ werde. "Seit Herbst 2019 haben wir im Stadtwald über 60 000 Bäume aufgeforstet. Wenn der Gemeinderat eine Baumschutzsatzung will, hat er das Antragsrecht."

Stadtrat Herrmann Zorbach machte aufmerksam, dass an der Schießhüttenstraße kürzlich "fünf bestandsgeschützte, rund 30 Jahre alte, hochkronige Laubbäume gefällt" wurden, der Schaden sei doch wohl noch größer als bei den beiden Bäumen an der Sporthalle, die Naturfrevler entrindet hätten. Zudem sei in jüngster Zeit in der Kernstadt schon einmal ein bestandsgeschützter Baum gefällt worden: eine Platane beim Wendehammer des Hebelwegs. Das Fällen der zweiten Platane dort sei dem Vernehmen nach durch ein Veto aus der Nachbarschaft gerade noch verhindert worden.

Von Hauptamtsleiterin Nicole Schautzgy war auf Anfrage zu erfahren: Stadtrat Zorbach habe die Entwicklungen in der Schießhüttenstraße bereits hinterfragt. Bürgermeister Markus Keller, so Schautzgy, habe ihm zugesichert, den Sachverhalt aufzubereiten und dem Gemeinderat darzustellen. Mehr wollte Schautzgy dazu derzeit nicht mitteilen, auch nicht zu einer weiteren Baumfällaktion beim Stadtfriedhof, wegen der es bereits zu einem Treffen von zwei Bürgerinnen und einem Stadtrat mit Stadtbaumeister Uwe Veit kam.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: