Keramik kann in vielfältigen individuellen Stilvarianten angefertigt werden. Foto: AdK/www.kachelofenwelt.de/Gutbrod

Ofenkeramik: individuelle Wärmeausstrahlung

Ein Kachelofen mit Keramikoberfläche wirkt durch seine sonnenähnliche Wärmestrahlung, die in tiefere Haut- und Muskelschichten dringt, wie ein Sonnenbad. Ein Wärmeurlaub für den Körper, Geist und die Seele. Durch die Infrarotwärme, die während des Heizens mit einem Keramikofen entsteht, wird die Durchblutung angeregt. Dies wirkt belebend und kann sich zusätzlich positiv auf das Immunsystem auswirken.

Durch die langwellige Wärmestrahlung eines echten Kachelofens wird der ganze Raum beheizt und sorgt für ein angenehmes und sinnliches Wärmeerlebnis. Die Ofenkeramik-Ummantelung eines Kachelofens kann große Mengen an Wärmeenergie speichern und gleichmäßig über viele Stunden an die Umgebung abgeben. Dies geschieht überwiegend als langanhaltende Infrarotstrahlung. Diese Wärme wird im holzbefeuerten Ofen zudem klimaneutral erzeugt.

Die Ofenkeramik wird in Keramikmanufakturen durch präzise Handarbeit angefertigt, dafür sind viele Arbeitsschritte und Erfahrung notwendig, von Rohstoffauswahl, Modellherstellung, Formteilfertigung, Glasieren oder Dekomalerei bis hin zum Brennen. Grundlage sind hochwertige Naturmaterialien wie Ton, Schamotte, Kaolin und Wasser. Durch spezielle Glasuren wird die Oberfläche der Keramik umhüllt, so entsteht eine pflegeleichte, unempfindliche Oberfläche, die leicht zu reinigen ist und eine besondere Haptik besitzt.

Keramik ist ein einzigartiges Designelement, das in vielfältigen individuellen Stilvarianten angefertigt werden kann, egal ob Retro-Kachelöfen mit traditionellen Ofenkeramik-Formen und -Farben oder puristisch-sachliche Ofenlösungen mit großformatigen Keramiken, außergewöhnlichen Formen, Effekten oder besonders strukturierten Oberflächen. Jeder Kachelofen hat seinen eigenen Charme und ist ein handgefertigtes Unikat, das Schönheit, Funktion und nachhaltige Wärme verbindet.