Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Basketball Wiha Panthers bei Nürnberg Falcons zu Gast

Von
Aggressiv zum Korb: Trainer Alen Velcic fordert von Jaren Lewis (links) und dem Rest seiner Panthers eine hohe Intensität im Spiel gegen die Nürnberg Falcons. Foto: Michael Kienzler

Die Wiha Panthers Schwenningen haben in Nürnberg (Freitag, 19.30 Uhr) eine weitere schwierige Auswärtsaufgabe in der ProA vor der Brust. Trainer Alen Velcic fordert eine Steigerung seines Teams in der Defensive.

Das Programm wird nicht einfacher. Nach zuletzt vier Niederlagen in Serie treten die Panthers am Freitagabend nun bei den Nürnberg Falcons an. Gegen eines der Spitzenteams der Liga wird es vor allem auf die Defensivleistung der Schwenninger ankommen – wie auch Chefcoach Alen Velcic weiß. "Wir sind das zweitschlechteste Defensivteam der Liga – natürlich gibt es da Dinge, die wir verbessern müssen", fordert er eine Leistungssteigerung seiner Mannschaft in der Abwehr.

Starke Offense der Falcons

Gegen Nürnberg könnte diese Zielsetzung jedoch zum schwierigen Unterfangen werden. Die Falcons haben bislang nur eines ihrer fünf Saisonspiele verloren und zuletzt mit Siegen gegen Karlsruhe und Paderborn erneut ihre offensiven Fähigkeiten unter Beweis gestellt.

Gleich sechs Spieler des Teams von Chefcoach Vytautas Buzas haben bislang im Schnitt pro Spiel zweistellig gepunktet. Angeführt wird die Offensive Duane Wilson (15,4 Punkte pro Partie) – der Ungar Marcell Pongo ist außerdem einer der besten Vorbereiter der Liga (sechs Assists pro Spiel).

Videoanalyse im Fokus

Von den Stärken des Gegners weiß auch Alen Velcic: "Sie spielen einen sehr strukturierten und disziplinierten Basketball und machen kaum Fehler. Es wird vor allem darauf ankommen, dass wir ihnen in Sachen Intensität in nichts nachstehen." Mit der Vorbereitung auf das Spiel und den Trainingseinheiten ist der Schwenninger Übungsleiter weitestgehend zufrieden. Die Analyse von Videosequenzen aus den letzten Spielen war dabei besonders wichtig. "Wir haben klare Regeln für das Spiel in Nürnberg aufgestellt – gerade für die Defensive. Ich denke, dass ich gut zu den Jungs durchdringen konnte diese Woche", ist Velcic zuversichtlich.

Die Moral ist hervorragend

Panthers-Spielmacher David Dennis lobt indes die Moral innerhalb der Mannschaft: "Wir freuen uns auf dieses Spiel. Wir sind fest davon überzeugt, dass wir in Nürnberg gewinnen können." Dass es dafür einer Steigerung in der Defensive bedarf, ist auch dem 22-Jährigen Point-Guard bewusst. "Wir müssen es schaffen, mehrere Defensivstopps zu bekommen. Dann können wir schnelle Gegenangriffe starten und unsere Stärken ausspielen."

Von diesen Stärken überzeugt ist auch Vytautas Buzas, Cheftrainer der Gastgeber: "Schwenningen ist ein Team mit viel Potenzial und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie das auch abrufen und in Siege ummünzen. Wir müssen ihre Physis matchen und gut verteidigen. Zuhause wollen wir gemeinsam mit den Fans den Grundstein für eine weiterhin erfolgreiche Saison legen". so der Nürnberger Coach.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.