Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Basketball Vorbereitungsplan der Panthers steht

Von
Trainingsstart bei den wiha panthers ist der 19. August. Foto: Morat

Der Saisonvorbereitungsplan des ProA-Aufsteigers aus Schwenningen steht. Trainingsstart ist am 19. August.

Die erste Testpartie steigt am Samstag, 24. August, in Speyer (ProB). Einen Tag später testen die Panthers – unter Ausschluss der Öffentlichkeit – gegen ihren ProA-Konkurrenten Ehingen. Sehr wichtig wird für die Panthers das Wochenende 30.August/1.September. Dann wird die 2. Basketball Bundesliga die Hallenbedingungen in Schwenningen noch einmal unter die Lupe nehmen. Die Panthers testen gegen Tübingen (ebenfalls ProA) am Samstag – und am Sonntag gegen Basel.

An diesem Wochenende soll es auch ein kleines Fest für die Fans in diesem Rahmen geben. Am Mittwoch, 4. September, läuft daheim ein Test gegen Stuttgart. Am 5. September ist die offizielle Teampräsentation geplant. Vom 6. bis 13. September schlägt das Schwenninger Team wieder sein Trainingslager in der Türkei auf und wird direkt nach der Rückkehr noch am traditionellen Vorbereitungsturnier in Contern (Luxemburg) teilnehmen. Der Saisonstart ist für das Wochenende 21./22. September fixiert. Anfang Juli wird der neue ProA-Spielplan erwartet, der am kommenden Wochenende bei der Liga-Tagung ausgearbeitet wird.

Mit wiha ins zehnte Jahr der Partnerschaft

Die Wiha Werkzeuge GmbH verlängert ihr Engagement bei den Panthers und wird auch in der kommenden Saison als Haupt- und Namenssponsors der Schwenninger Basketballer fungieren. Seit der Saison 2010/2011 engagiert sich das in Schonach im Schwarzwald ansässige Familienunternehmen als Hauptsponsor der Panthers.

Nürnberg Falcons

Der eigentliche Bundesliga-Aufsteiger aus Nürnberg kämpft weiter um die Erstliga-Lizenz. Würde diese den Franken verweigert, wäre es möglich, dass die ProA mit 17 anstatt mit bisher 16 Teams spielt. Das Problem ist weiter bei der Lizenzerteilung die Spielstätte der Falcons. Der erforderliche neue Hallenbau in Nürnberg nimmt aber nach Klubangaben "konkrete Formen" an. Die vor einigen Tagen anberaumte Berufungsverhandlung vor dem Schiedsgericht der 2. Basketball Bundesliga wurde allerdings vertagt. Die Verantwortlichen der Falcons reichten weitere Unterlagen für die Lizenzerteilung ein. 17 Teams würden vier zusätzliche Wochenspieltage bedeuten.

Team Ehingen Urspring

Der erste Neuzugang ist bei den Württembergern fix. Power Forward Ferenc Gille wechselt vom Bundesligisten Mitteldeutscher Basketball Club nach Ehingen.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.