Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Basketball Überraschung für KKK Haiterbach

Von
Ex-Profi Sascha Kesselring (rechts) war einer der Erfolgsgaranten im Regionalliga-Team von KKK Haiterbach. Foto: Fritsch

Kaum ist die Basketball-Saison 2019/2020 für beendet erklärt worden, kam die überraschende Nachricht, dass für die neue Spielrunde die Regionalliga Baden-Württemberg in zwei Gruppen mit jeweils sieben Mannschaften aufgeteilt wird.

Der unvorhersehbaren Situation durch die Corona-Pandemie und dem möglichen späteren Beginn der Saison geschuldet, soll durch die Gruppenaufteilung zumindest eine Gerechtigkeit erreicht werden, indem die Teams ihre jeweiligen Gruppenspiele in der Hauptrunde absolvieren können.

Läuft dennoch alles normal ab, geht es nach der Hauptrunde weiter. Dort tragen die vier erstplatzierten Mannschaften die Aufstiegsrunde aus und ermitteln unter einander auch den Meister, die Teams von Tabellenplatz fünf bis acht gehen in die Abstiegsrunde.

In der Gruppe A spielen: KKK Haiterbach, SV Möhringen, KuSG Leimen, PS Karlsruhe Lions, USC Freiburg, 5. BG Karlsruhe Youngstars, TSG Söflingen, TSV Wieblingen.

In der Gruppe B spielen: TV Zuffenhausen, SG EK Karlsruhe, TSG Schwäbisch Hall, USC Heidelberg, TSG Reutlingen, PKF Titans Stuttgart, ScanPlus Oberelchingen.

Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Heiko Hofmann

Fax: 07452 837333

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.