Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Basketball Mit Tsvetkov bleibt noch ein Champion

Von
Sergej Tsvetkov wird wieder für die Panthers auf Korbjagd gehen. Foto: Kienzler Foto: Schwarzwälder Bote

Die wiha Panthers Schwenningen, Aufsteiger in die 2. Bundesliga ProB, haben ihren Spielerkader für die Saison 2018/19 zusammen. Als zehnten und letzten Spieler nahmen die Neckarstädter Forward Sergej Tsvetkov unter Vertrag.

(hor). Der 30-jährige Bulgare ist in der Doppelstadt kein Unbekannter, spielte er doch bereits die vergangenen drei Jahre lang bei den Panthers und zählte zu den Meisterspielern von 2017 und 2018. Die Verpflichtung von Tsvetkov kam am Ende der Kaderplanungen von Trainer Alen Velcic etwas überraschend, weil viele Experten nicht mit einem dritten EU-Status-Ausländer gerechnet haben, sondern mit einem weiteren deutschen "Local Player".

Der Trainer liefert die Begründung nach: "Wir haben den Transfermarkt natürlich angeschaut, doch die jüngsten Gespräche und Verhandlungen haben gezeigt, dass uns ein weiterer Local Player nicht weiterhilft. Zum einen war der Markt qualitativ leer gefegt, zum anderen würde dieser den anderen sechs Deutschen Spielzeit wegnehmen. So kam mir die Idee mit Sergej", betont Velcic, "dass diese Verpflichtung nicht aus der Not heraus passierte". Der Grund: "Sergej hat in der vergangenen Saison in den wichtigen Spielen gegen Speyer und Koblenz, die damals mit vier Ausländern spielten, seine besten Partien gemacht. Ich weiß, was ich an ihm habe. Er ist zuverlässig und körperlich sehr gut trainiert", stellt Velcic klar.

Geschäftsstellenleiter Holger Rohde sieht es ähnlich: "Sergej Tsvetkov hat den ganzen Sommer über hart trainiert, ist noch muskulöser und athletischer geworden. Er achtet auf seine Ernährung. Zudem hat er sich im BV Villingen-Schwenningen auch als Damen-Trainer eingebracht und fühlt sich in der Doppelstadt wohl. Er ist ein sympathischer Typ, der auch viele Fans mobilisiert."

  Ausländer-Position Rasheed Moore (Alter: 23/USA).

  EU-Ausländer Darius Pakamanis (36/Litauen), Seid Hajric (35/Politechnika Krakau), Sergej Tsvetkov (30/Bulgarien).

  Deutsche/Local Player Kosta Karamatskos (32), Hannes Osterwalder (28/TV Konstanz), Dion Mo Braimoh (19/ETB Neustadt-Bremen), Leon-Christopher Friederici (FC Schalke 04), Abdulai Abaker (21/Cuxhaven Baskets), Bill Akeem Borekambi (26/Rostock Seawolves).

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading