Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Basketball Mario Maric sagt nach 18 langen Jahren Adieu

Von
Wird zukünftig in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga die Tigers aus Tübingen coachen: Mario Maric. Foto: Archiv: Fritsch

Nach 18 Jahren wird Mario Maric in Zukunft nicht mehr das Trikot der Basketballer von KKK Haiterbach überstreifen oder als Trainer an der Seitenlinie stehen, wenn es für die Korbwerfer aus der Kuckucksstadt um sportlichen Ehren geht.

Seit 2002 stand Mario Maric im Kader des KKK Haiterbach, hat über 300 Mal das Trikot des aktuellen Regionalligisten getragen und stand bei rund 150 Spielen als Trainer an der Seitenlinie. Nun ist der Moment gekommen, dass Mario Maric bereit für etwas anderes ist.

"Haiterbach bedeutet mir unglaublich viel, und das wird immer so bleiben. Es war eine lang überlegte Entscheidung. Ich habe nahezu meine ganze Laufbahn als Spieler in Haiterbach absolviert und habe hier einiges an Trainererfahrung sammeln können. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, dass ich mich nach etwas Neuem sehne", so der scheidende KKK-Coach.

"Ich möchte einfach mal über den Tellerrand hinausschauen. Mich haben die professionellen Strukturen und die entsprechende Trainingsarbeit schon immer gereizt, und in diesem Bereich möchte ich mich persönlich weiterentwickeln. Wir haben dies in Haiterbach so gut es ging umgesetzt, doch in diesem Bereich sind wir auch an die Grenzen gekommen."

Der 40-jährige wechselt zur neuen Saison in das Trainerteam der NBBL-Mannschaft (Nachwuchs Basketball Bundesliga) der Tigers Tübingen. Dort wird er als Assistent Coach Erfahrung auf dem höchsten Niveau Deutschlands im U 19-Bereich sammeln.

KKK hat Maric viel zu verdanken

"Die Entwicklung des Vereins im Sportbereich ist mit dem Namen Mario Maric fest verbunden. Er ist als Spieler und Spielertrainer von der Kreisliga A bis in die Regionalliga aufgestiegen. Er hat 2009 die Jugend mitgegründet und war von der ersten Stunde an Jugendtrainer. Landesligameisterschaften mit der U 14 und U 16 waren die großen Jugenderfolge. Er war nahezu zwei Jahrzehnte lang das bekannteste Gesicht des KKK Haiterbach", weiß Abteilungsleiter Jan Rupcic sehr wohl, was der Verein Mario Maric zu verdanken hat.

"Wir sind Mario nicht böse oder nachtragend, jetzt, da er uns verlässt. Im Gegenteil, wir sind dankbar und stolz auf ihn und auf das, was er alles für diesen Verein geleistet hat, auf die vielen Stunden, die er in der Halle verbracht hat und auf die Arbeit, die er im Hintergrund verrichtet hat. Er hat viel Potenzial ein unglaublich großes Basketballwissen, dies kann er nun auf dem höchsten Jugendniveau weitergeben", so Jan Rupcic weiter. "Ich bin überzeugt, dass Mario seinen Weg gehen wird und irgendwo den KKK dennoch mit seiner Person repräsentieren wird. Wir hoffen, dass er natürlich irgendwann mal wieder für den KKK an der Seitenlinie stehen wird."

Ganz weg von Haiterbach wird Mario Maric wohl dennoch nicht sein. Er wird der Abteilungsleitung sicherlich mit dem einen oder anderen Tipp helfen und mit Rat beistehen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Heiko Hofmann

Fax: 07452 837333

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.