Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Basketball KKK Haiterbach: Maric mit Traumcomeback

Von
Foto: Thomas Fritsch

KKK Haiterbach – SG EK Karlsruhe 89:75 (22:25, 51:36, 70:54). Durchatmen beim Basketball-Regionalligisten KKK Haiterbach: Gegen den Aufsteiger aus Karlsruhe konnte das Team von Trainer Mario Maric den ersten Saisonsieg einfahren.

Zu Beginn der Begegnung hatten die Haiterbacher noch so ihre Schwierigkeiten, doch im folgenden zweiten Viertel legten die Korbwerfer aus der Kuckucksstadt den Grundstein zum am Ende sicheren Heimsieg.

Nach jeweils zwei Niederlagen zum Saisonauftakt standen beide Teams schon unter Zugzwang. Die Haiterbacher wollten sich bei ihrem zweiten Heimauftritt unter keinen Umständen gleich noch eine Pleite vor den eigenen Fans leisten.

Erstes Viertel geht an die Gäste aus Karlsruhe

Sascha Kesselring netzte die ersten acht Haiterbacher Punkte ein, auf der Gegenseite konterte Matthias Bechberger mit drei Dreiern zur 11:8- Führung für die Gäste. Slaven Ponjavic legte zwei Dreier nach, doch Nicolas Ensch, der stärkste Spieler in den Reihen der Karlsruher, stand in nichts nach und verwertete zwei Dreier zur 25:22-Führung der Badener nach den ersten zehn Minuten.

Die Karlsruher hatten sich für ihren Auftritt in Haiterbach viel vorgenommen, was shcon früh zu erkennen war. Auffallend, der Aufsteiger hatte in seinen beiden ersten Spielen in der noch jungen Regionalliga-Saison insgesamt nur drei Dreier versenkt, dafür in den Startminuten gegen die Haiterbacher gleich deren fünf. Die Kulisse in der Kuckuckshalle schien die Gäste zu motivieren.

Auf Haiterbacher Seite war der 17-jährige Petar Maric nach mehrwöchigen Verletzung erstmals im Einsatz, und er erwischte bei seinem ersten Saisonauftritt gleich mal einen echten Sahnetag. Zwei Dreier in Folge brachten KKK Haiterbach die knappe 28:25-Führung.

Die Karlsruher drehte anschließend noch ein einziges Mal das Ergebnis zum 30:29, ehe der KKK-Express so richtig auf Touren kam. Gäste-Coach Lehmann nahm relativ früh seine zweite Auszeit und musste anschließend machtlos mit ansehen, wie die Haiterbacher Offensive nun fast jeden Angriff mit Erfolg abschließen konnte.

Sascha Kesselring kaum zu stoppen

Mijo Babic und Routinier Sascha Kesselring, der unterm Korb nicht aufzuhalten war, sorgten nach dem zwischenzeitlichen 34:34 dafür, dass sich das Team von KKK Haiterbach, angetrieben von den lautstarken Fans, mit einem 17:2-Lauf bis zur Pause eine 51:36 Führung erspielte.

Luka Banozic eröffnete den zweiten Teil. Dieses Viertel konnten die Gäste am Ende ausgeglichen gestalten. Das starke Duo Mijo Babic und Sascha Kesselring erhöhte den Vorsprung auf 70:46 ehe den Gästen zum Ende des dritten Viertels acht Punkte in Folge gelangen.

Im letzten Viertel konnte neben Slaven Ponjavic und Luka Banozic auch Petar Maric zwei Mal aus der Distanz verwerten und den Vorsprung auf 89:67 erhöhen. Auch in diesem Viertel kassiert KKK Haiterbach am Ende noch acht gegenpunkte, doch diese sollten nicht mehr ins Gewicht fallen. Die Kroaten feierten den ersten Saisonsieg.

"Wir sind zufrieden. Wir waren die bessere Mannschaft, haben aber zu viele einfache Punkte kassiert. Da müssen wir kosequenter ein", freute sich Mario Maric und merkte kritisch an: "Wir lassen in beiden Schlussvierteln am Ende je ein 0:8 zu. Das darf nicht passieren. Trotz des Abgangs von Josip haben wir das Tempo halten können. Mit der Rückkehr von Petar Maric und seinem Einstand haben wir eine Option mehr im Kader, was auch notwendig ist. das war eine starke Vorstellung unserer erfahrenen Garde."

KKK Haiterbach: Mijo Babic (29/4), Sascha Kesselring (27), Petar Maric (12/4), Slaven Ponjavic (12/2), Luka Banozic (7), Dominik Milicevic (2), Julian Stojcevic, Justin Milicevic, Rickardo Maric, Martin Kresic,

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.