Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Basketball Junior Searcy fällt für den Rest der Saison aus

Von
Junior Searcy hat sich einen Außenbandriss im Knie zugezogen. Foto: sb

Panthers-Spieler Junior Searcy hat sich am zwölften Spieltag in der 2. Basketball-Bundesliga ProA beim Heimspiel gegen die Rostock Seawolves einen Außenbandriss im Knie zugezogen. Der 23-jährige Deutsche fällt damit für die Restsaison aus. Dies teilten die Panthers am Donnerstag mit.

Es war der Höhepunkt in einem ansonsten eher enttäuschenden Heimauftritt der Schwenninger Basketballer: Mitte des zweiten Viertels schraubte sich Junior Searcy bei einem Fastbreak hoch und zeigte nach tollem Anspiel von David Dennis einen krachenden Alley-Oop-Dunk. Bei der Aktion, welche die 720 Zuschauer in der Deutenberghalle von ihren Plätzen riss, verletzte sich die Nummer 11 jedoch schwer. Obwohl der gebürtige Ludwigsburger zunächst noch weiterspielen konnte, wurde nach dem Spiel ein Außenbandriss diagnostiziert.

Da mit einem Einsatz in der laufenden Saison nicht mehr gerechnet werden kann, ist Searcy bereits in die USA zurückgeflogen, wo er die Behandlung und anschließende Reha fortsetzen wird. "Das ist wirklich eine bittere Situation", berichtet der enttäuschte Shooting Guard. "Ich hätte so gerne die Saison mit den Panthers weitergespielt. Als gläubiger Mensch blicke ich jetzt nach vorne und bin dankbar für die tolle Zeit, die ich in Schwenningen erleben durfte. Die Fans waren immer großartig und haben uns stets unterstützt. Auch wenn ich nicht mehr vor Ort sein werde, drücke ich der Mannschaft aus der Ferne weiter die Daumen."

Junior Searcy bestritt in der laufenden Saison neun Spiele für Schwenningen, in denen er in durchschnittlich acht Minuten Spielzeit 2,3 Punkte erzielte.

Nun beobachten die Verantwortlichen der Schwenninger Basketballer den Spielermarkt. Sie hoffen, zeitnah einen Ersatz für Junior Searcy präsentieren zu können.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.