Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Basketball Hannes Osterwalder verstärkt die Panthers

Von
Hannes Osterwalder. Foto: Rohde

Das erste neue Gesicht bei den Wiha Panthers Schwenningen ist perfekt: Hannes Osterwalder verstärkt die Neckarstädter zur kommenden ProB-Spielzeit ab September und ist somit der vierte Spieler im Kader des Aufsteigers.

Der 28-jährige Konstanzer wechselt vons einem Heimatverein TV Konstanz in den Schwarzwald. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe bei den Panthers und bin jetzt schon voll motiviert, wenn es im August mit der Vorbereitung los geht", so der 2,02 Meter große und 94 Kilo schwere erfahrene Forward, der Rechtshänder ist.

"Ich habe Hannes für die Positionen drei und vier vorgesehen. Der Kontakt bestand schon länger", so Wiha-Coach Alen Velcic. Osterwalder sucht eine neue Herausforderung, nachdem er in den letzten Jahren auch internationale Erfahrung gesammelt hat. Der Student kommt in den Schwarzwald und wird bei einem der Sponsoren der Schwenninger seine Bachelor-Thesis schreiben.

Sein sportlicher Werdegang startete in der Jugend des TV Konstanz und beim VfB Friedrichshafen. Danach spielte er fünf Jahre bei den Seestädtern im Herrenteam, davon zwei Spielzeiten in der ProB, nachdem ihm mit dem Team 2010 der Aufstieg gelang.

Im Anschluss an seine Konstanzer Zeit zog es ihn 2015 in die Schweiz. Osterwalder, der die deutsche und schweizer Staatsbürgerschaft besitzt ging in die Nationalliga B und spielte dort bei Erlenbach-Küssnacht in Zürich. Eine weitere Station war 2016 eine Etage höher in die Nationalliga A zum BC Winterthur. Von dort ging er nach einem kurzen Intermezzo im November 2016 zurück nach Konstanz und legte wegen des Studiums eine kleine Pause vom höherklassigen Basketball ein. "Jetzt möchte ich in Schwenningen wieder voll angreifen", so der multi-sportiv interessierte Osterwalder, der in seiner Freizeit das Surfen für sich entdeckt hat und seinen athletischen Körper gerne mit Krafttraining und Tai-Boxen zusätzlich zum Basketball fit hält.

Osterwalder achtet zudem auf seine Ernährung, "ich trinke keinen Alkohol und versuche mich so zu ernähern, dass ich Energie daraus ziehen kann", freut sich Velcic aus mehrerlei Gründen auf seinen ersten externen deutschen Zugang. "Als kleiner Verein wie Schwenningen ist es uns dann noch umso wichtiger, dass wir bei unserem großen Einzugsgebiet hier im Süden im Umkreis von 60 bis 70 Kilometern auch einen 'Local Player' haben, der ganz in der Nähe vom Bodensee stammt und die Region vertritt", hat der Panthers-Trainer einen weiteren seiner Wunschspieler bekommen.

Osterwalder ist gespannt, "was wir am Ende für ein Team haben werden. Es ist spannend und ich freu mich, wenn wir in der ProB voll angreifen und das Basketball in der Region noch populärer machen können. Dass mit Rasheed Moore, Kosta Karamatskos und Darius Pakamanis drei starke und erfahrene Leistungsträger ihre Verträge verlängert haben ist eine tolle Sache und motiviert mich noch zusätzlich im Schwarzwald mitzuhelfen etwas aufzubauen."

Artikel bewerten
2
loading
 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading