Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Basketball Die "Falcons" setzen auf hohes Tempo

Von
Simon Nestle will die Saison mit der TSG Balingen erfolgreich ausklingen lassen. Foto: Stoll Foto: Schwarzwälder-Bote

BEZIRKSLIGA TSG Balingen – BSG Nordschwarzwald (Sonntag, 16 Uhr, Kreissporthalle). Mit drei Siegen wollen die Basketballer der TSG Balingen die Bezirksliga-Saison beenden. Im Duell mit der BSG Nordschwarzwald setzen die "Falcons" in der Balinger Kreissporthalle deshalb vor allen Dingen auf ein hohes Tempo.

Das ist die ebenso einfache, wie effektive Marschroute gegen die Gäste aus dem Nordschwarzwald. Der Grund liegt auf der Hand: Im Hinspiel ließen sich die "Falken" unerklärlicher Weise das langsame und zermürbende Spiel der Schwarzwälder aufzwingen und verloren am Ende nach schwacher Leistung.

Besonders weh tat diese Niederlage deshalb, weil die Balinger in der ersten Hälfte genau das taten, was auch nun der Plan ist: den Speed nutzen und den Gegner überlaufen. Mit einer dominanten Führung im Rücken kamen die Balinger dann in der zweiten Hälfte von ihrem Erfolgskurs ab und zogen am Ende mit 53:63 den Kürzeren. Am Sonntag soll dies nicht noch mal passieren. Die Vorgabe von Coach Burim Haljiji an seine Männer fiel deshalb deutlich aus – das eigene, schnelle Spiel konsequent durchziehen und sich nicht von der emotionalen und körperbetonten Spielweise der Gäste beeinflussen lassen. Sollten die "Falcons" das umsetzen, müsste eigentlich der neunte Sieg in dieser Saison für sie drin sein

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.