Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Basketball Denis Zukovic und Arthur Kusmin sind nicht zu stoppen

Von
U18-Spieler Tom Haunschild (am Ball) zieht zum Korb. Foto: Deking-Schell Foto: Schwarzwälder Bote

(csd). Die Nachwuchsmannschaften des BV Villingen-Schwenningen waren im Einsatz. In den verschiedenen Landesligen mischen die Mannschaften vorne mit. U18 LANDESLIGA BV Villingen-Schwenningen – TV Derendingen 76:63. Die jungen Baskets haben ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Luka Cuic und David Markesic (beide U16) ergänzten den Kader. Nach dem ersten Viertel stand es 14:16 aus Sicht des Gastgebers. Die Derendinger erarbeiteten sich bis zur Pause dann ein Sieben-Punkte-Polster ( 40:33). Doch die jungen Doppelstädter wollten unbedingt den Sieg und drehten die Partie noch zum 76:63-Erfolg. Denis Zukovic (21 Punkte), Arthur Kusmin (21) und Tom Haunschild (20) waren die erfolgreichsten Scorer.

U16 Landesliga BV Villingen-Schwenningen – TSG Reutlingen 99:71. Mit einer 25:13-Führung nach dem ersten Viertel starteten die jungen Doppelstädter optimal ins Spiel. Luka Cuic (32 Punkte) und Sven Glomb (31) führten ihr Team erfolgreich weiter. Zur Pause lag der BV Villingen-Schwenningen mit 52:35 vorne. Mit zwei 10:0-Läufen in der zweiten Halbzeit brachten die Gastgeber den klaren 99:71-Sieg unter Dach und Fach. Mit vier Siegen und einer Niederlage stehen die BVVS-Talente an der Tabellenspitze.

U14 LANDESLIGA BV Villingen-Schwenningen – TV Konstanz 79:52. BV-Trainer Thomek Michalczyk hatte sein Team gut eingestellt. Seine Jungs starteten mit einer 27:9-Führung nach dem ersten Viertel. Auch im zweiten Abschnitt führten die Gastgeber Regie (51:26-Pausenführung). Beim am Ende deutlichen Sieg war die Punkteausbeute bei den jungen Baskets auf viele Schultern verteilt. Alexander Migunov führte die interne Scorerliste mit 22 Punkten vor Philipp Emminger (16) an. In der Landesliga-Tabelle liegen die Doppelstädter auf Platz zwei – hinter der noch ungeschlagenen TSG Reutlingen – in einer ausgezeichneten Position. U14 BEZIRKSLIGA BSG Freudenstadt-Baiersbronn – BV Villingen-Schwenningen 12:92, VfL Herrenberg – BV Villingen-Schwenningen 31:42. Beim Spieltag in Herrenberg spielte die zweite U14-Mannschaft des BV Villingen-Schwenningen erfolgreich. Beim Sieg gegen die SG Freudenstadt/Baiersbronn tobten sich die sechs Spieler der Doppelstädter auf dem Feld richtig aus. Sie erzielten in den 4 x 7 Minuten Spielzeit stolze 92 Punkte. Erwähnenswert waren dabei die 34 Zähler von Valentin Vukovic. Mit 25 Punkten stand ihm jedoch Ammar Muiqi nicht so viel nach. Luis Markesic, eigentlich noch ein U12-Spieler, steuerte 22 Zähler zu diesem Sieg bei.

Der Nachteil dieser großen Energieleistung war, dass die Mannschaft des BVVS im direkt nachfolgenden Spiel gegen den VfL Herrenberg schon etwas müde wirkte, dennoch aber immer führte und sich am Ende gegen die Heimmannschaft durchsetzte. Luis Markesic verbuchte 18 Punkte. 16 Zähler standen auf dem Konto von Ammar Muiqi. Am Ende gab es für die jungen Baskets einen verdienten 42:31-Sieg. Sie stehen weiterhin an der Tabellenspitze der Bezirksliga.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.