Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Basketball Abschlussparty mit Spielern und Zuschauern

Von
Großes Pech für Haiterbachs Kapitän Florian Köppl (Mitte). Er hat sich verletzt und fällt im letzten Saisonspiel aus. Foto: Fritsch Foto: Schwarzwälder Bote

Da der KKK Haiterbach am letzten Spieltag spielfrei hat, absolvieren die Basketballer bereits am Samstag ihr letztes Saisonspiel in ihrer siebten Regionalligasaison.

KKK Haiterbach – PS Karlsruhe II (Samstag, 19 Uhr). Nach einigen Höhen und Tiefen wird KKK Haiterbach unabhängig vom Ergebnis gegen die Karlsruher die Saison 2018/2019 auf Rang neun abschließen. Nach fünf Siegen in der Hinrunde stehen aktuell vier Siege in der Rückrunde zu Buche. Sportliches Ziel ist es, mit einem Sieg gegen die Badener die Bilanz der Hinrunde zu erreichen. Damit könnten die Haiterbach unter dem Strich sehr gut leben.

Die Gäste aus Karlsruhe stehen mit elf Siegen und elf Niederlagen auf Rang sieben der Tabelle und könnten noch Platz sechs erreichen. Die Badener, deren erste Garnitur ihre Punkte in der 2. Bundesliga sammelt, sind mit größeren Ambitionen in diese Spielrunde gestartet, liefen aber für längere Zeit ihrer Form hinterher. Trotz namhaften und erfahrenen Spielern wie Dino Jakolis, Denis Vrsaljko oder Matthias Hurst gelang es dem Team erst in der Rückrunde, besser in Fahrt zu kommen.

Das Hinspiel konnten die Karlsruhe in einem echten Offensivspektakel mit 93:89 Punkten zu ihren Gunsten entscheiden. In diesem Spiel überzeugten die jungen Mondwell Bukle sowie der ehemalige Haiterbacher Karol Bubalo mit jeweils vier Dreiern.

Für die Bubalo-Brüder wird es sicherlich ein besonderes Duell, wenn sich der Karlsruher Karol und der Haiterbacher Gojko Bubalo erneut gegenüberstehen. Der KKK-Akteur überzeugte im Hinspiel mit 32 Punkten, doch diese waren an diesem Tag nicht ausreichend für den erhofften Sieg.

Der 21-jährige Shooting Guard konnte zuletzt voll überzeugen und war beim Sieg gegen die Mannschaft aus Ludwigsburg erfolgreichster KKK-Werfer. Verzichten muss Trainer Mario Maric im letzten Saisonspiel auf Kapitän Florian Köppl, der sich unter der Woche am Finger verletzt hat und nicht mit von der Partie sein kann. "Florian hatte in der Rückrunde einfach viel Pech. Immer wieder musste er Rückschläge hinnehmen und jetzt vor dem letzten Spiel hat er sich erneut verletzt", sagt Trainer Mario Maric.

Dennoch sieht der KKK-Trainer der Begegnung am Samstag optimistisch entgegen und sagt: "Wir wollen versuchen, ein ähnlich starkes Spiel wie gegen Ludwigsburg an den Tag zu legen. Wir wollen die Saison mit einem Sieg abschließen. Die Fans haben uns trotz der Tabellensituation am Sonntag zum Sieg getragen. Wir spielen erneut zu Hause und wollen versuchen, mit den Fans im Rücken die Punkte zu holen."

Traditionsgemäß lässt der KKK Haiterbach nach seinem letzten Heimspiel die Saison mit einer Abschlussparty im Foyer der Halle ausklingen. Dazu sind wie immer auch die Zuschauer eingeladen.

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.