Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Basketball 100 Gästefans

Von
Münster-Coach Philipp Kappenstein setzt auch auf die vielen Fans. Foto: Roland Sigwart Foto: Schwarzwälder Bote

Fanbus fährt Die Panthers werden von rund 100 Fans am Samstag nach Münster begleitet. Um acht Uhr fährt an der Deutenberghalle der Bus ab. Mit 3000 Zuschauern ist die Sporthalle Berg Fidel in Münster seit Tagen schon ausverkauft. Die Baskets aus Münster sind in diesen Wochen das Thema in der wunderschönen Stadt. Vor allem auch viele Studenten unterstützen das Team um Trainer Philipp Kappenstein. Trotz des sportlichen Erfolgs ist aber nach wie vor ein schneller Aufstieg der Münsteraner in die ProA kein Thema. "Natürlich freuen wir uns sehr über diesen Zuschauerboom und den Weg unserer Mannschaft. Aber die Strukturen müssen mitwachsen. Viele Vereine haben ja negative Erfahrungen damit gemacht, zu schnell aufzusteigen. Wir wollen Schritt für Schritt gehen", so Münster-Manager Helge Stuckenholz.

  Die Finalserie

Bayer Leverkusen steht bereits in der Play-off-Finalserie der ProB und wartet nun an seinem spielfreien Wochenende auf seinen Gegner. Das erste von zwei Finalduellen wird am Mittwoch, 1. Mai, entweder in Schwenningen oder Münster (17.30 Uhr) über die Bühne gehen. Das Rückspiel findet dann am Freitag, 3. Mai (20 Uhr), in Leverkusen statt. Steht es nach Siegen nach den beiden Finalduellen unentschieden, dann wird das jeweilige Punkteverhältnis aus den beiden Partien relevant. Beide Finalisten haben sportlich bereits das Aufstiegsrecht in die ProA in der Hand.   Ein Cup und Medaillen Der Meister der ProB wird einen Pokal, Medaillen und einen schmucken Meisterbanner von der 2. Basketball Bundesliga erhalten. Eine Geldprämie gibt es nicht. In der zweiten Maiwoche will die Geschäftsführung der 2. Basketball Bundesliga offiziell kommunizieren, welche beiden Teams dann in die ProA aufsteigen können.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.