Test – positiv: Zwölf neue Corona-Fälle wurden am Freitag gemeldet. Foto: Gollnow Foto: Schwarzwälder Bote

Zollernalbkreis. Zum Wochenende ist das Corona-Infektionsgeschehen im Zollernalblkreis überschaubar gewesen. Das

Zollernalbkreis. Zum Wochenende ist das Corona-Infektionsgeschehen im Zollernalblkreis überschaubar gewesen. Das Gesundheitsamt meldete am Freitag zwölf neue Infektionen. Der Inzidenzwert ist im Vergleich zu Donnerstag (58,6) allerdings wieder leicht angestiegen – er lag am Freitag bei 60,2.

Die neu Betroffenen leben laut Gesundheitsamt in Balingen (2 Fälle), Haigerloch (4), Hechingen (2), Obernheim (1) und in Schömberg (3). Die Gesamtzahl der bisher bekannt gewordenen Infektionen im Zollernalbkreis hat sich damit am Freitag auf 5359 erhöht. 5017 Menschen, die sich das Virus eingefangen haben, gelten inzwischen als wieder genesen. Aktuell gelten noch 216 Zollernälbler als infiziert. Seit Beginn der Pandemie haben 126 Menschen im Landkreis wegen Corona ihr Leben verloren.

Leichte Entspannung gab’s im Zollernalb-Klinikum: Dort waren am Freitag 26 Patienten aufgenommen, vier weniger als am Donnerstag. Nur noch ein Patient war in intensivmedizinischer Behandlung (drei weniger als Donnerstag); beatmet werden musste er nicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: