Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Zum Beginn der Fastenzeit gibt’s die Gesundheitstage

Von
Das Interesse ist groß: Jahr für Jahr locken die Gesundheitstage viele Besucher in die Messehalle. Foto: Kiesling Foto: Schwarzwälder-Bote

Balingen. Genau wie in den vergangenen Jahren bieten die nunmehr siebten Balinger Gesundheitstage zu Beginn der Fastenzeit am Samstag und Sonntag, 20. und 21. Februar in der volksbankmesse eine ganze Reihe von Anregungen, sich verstärkt mit der eigenen Gesundheit zu befassen. 80 vorwiegend regionale Gesundheitsanbieter, mehr als 40 Programmpunkte und 15 Vital-Checks rücken den persönlichen und gesellschaftlichen Wert der eigenen Gesundheit in den Mittelpunkt. Die Themen bei der Mese "Fit und gesund" reichen sprichwörtlich von Kopf bis Fuß und sprechen alle Altersklassen an.

Im Durchschnitt haben Jahr für Jahr mehr als 5000 Besucher in der Messehalle den Dialog mit den Experten gesucht. Neben der Beratung und Information wird an den Messeständen ein Mix aus Präsentationen, Testmessungen und Vorführungen geboten. Einen weiteren Schwerpunkt stellt das breit gefächerte Vortrags- und Bühnenprogramm dar. Mediziner und Gesundheitsexperten stehen dem Publikum und den Moderatoren Rede und Antwort. Dabei befassen sich die Experten in den einzelnen Vorträgen und Diskussions runden mit Ursachen und Behandlung von sogenannten Zivilisationskrankheiten wie Arthrose, Schlaganfall, Hörminderung, Rückenleiden, Sehminderung, Zahnersatz, Depression oder Übergewicht. Aber auch Themen wie Hilfsmittelanspruch, Patientenverfügung, Leben und Wohnen im Alter, barrierefreier Umbau, oder ergonomisches Schlafen sind Teil des umfangreichen Programms.

Eingebunden sind auch Mediziner vom Zollernalb-Klinikum, den ACURA Kliniken Albstadt, der Schwarzwald-Augenklinik sowie der Klinik am Schloss aus Sigmaringen. Auch verschiedene Fachärzte und Gesundheitsexperten aus der Region geben Ratschläge und präventive Hilfestellungen.

Prominenter Gast ist der Schauspieler Peter Schell alias "Karl Faller" aus der SWR-Abendserie "Die Fallers". Mit "Tulayoga" wird er am Messesamstag ab 13 Uhr das Publikum aktiv in seine Körperspür­übungen einbinden. Speziell für Männer gibt es am Messesamstag von 10 bis 14.30 Uhr den kostenlosen Testosteron-Check der Aufklärungskampagne der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit. "Frauen betreiben Vorsorgemedizin, Männer Reparaturmedizin", weiß Frank Sommer, Präsident der DGMG und weltweit der einzige Professor für Männergesundheit. "Männer gehen oft erst zum Arzt, wenn die Erkrankung schon ausgebrochen ist."

Die Aufklärungskampagne in Balingen soll das Gesundheitsbewusstsein der Männer stärken. Dass dieses bereits bei den Frauen im Zollernalbkreis recht hoch ist, zeigt die Auswertung der Messebesucherbefragung durch die Hochschule Ravensburg-Weingarten im vergangenen Jahr. Demnach besuchten die Hälfte der Messebesucher bereits zum zweiten Mal die Messe und gar 94 Prozent würden die Gesundheitstage ihrer besten Freundin oder ihrem besten Freund weiterempfehlen.

Eröffnet werden die Gesundheitstage am 20. Februar um 10 Uhr von der Parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, Annette Widmann-Mauz. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Landrat Günther-Martin Pauli sowie Oberbürgermeister Helmut Reitemann. Die Messe ist am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet vier Euro, ermäßigt drei Euro.

Weitere Informationen: www.gesundheitstage-balin gen.de

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.