Als ein graues Einerlei – nicht nur jetzt im Herbst – empfinden viele Balinger den Hinteren Kirchplatz. Das Areal samt dem neuen Kreisverkehr war im Sommer vergangenen Jahres fertiggestellt und eingeweiht worden. Seitdem gibt es immer wieder Kritik an der, was die Farbabwechslung angeht, Eintönigkeit. Dietmar Foth (FDP) nahm dies nun auf und regte die Stadtverwaltung dazu an, für mehr Buntheit auf dem Platz zu sorgen, den die Balinger insgesamt doch eigentlich recht gut angenommen hätten. Beispielsweise durch Pflanzkästen könne man etwas Grün auf die Fläche bringen. Oberbürgermeister Helmut Reitemann sagte zu, dass man sich im Rathaus dazu Gedanken machen wolle. Möglicherweise im Frühjahr schon blüht der Platz neu auf. Foto: Maier