Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Zombie mit rosafarbenen Haaren

Von
Die Teilnehmer der Sommerfreizeit Foto: Schneevoigt Foto: Schwarzwälder Bote

Balingen. 30 Kinder und Jugendlichen verbrachten in den Sommerferien eine Woche gemeinsam auf dem Schloss Ebersberg. Ein Team erfahrener ehrenamtlicher Freizeitleite, in Begleitung der Jugendreferentin Esther Hofele, stellte ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine.

Das Motto der diesjährigen Freizeit lautete: "Graf Dracula lädt ein". Als Schlossherr möchte Dracula eine Party feiern, hat aber leider keine Freunde auf dem Schloss. Aus diesem Grund bittet er die Kinder und Jugendlichen, ihm zu helfen und im Laufe der Freizeitwoche Freunde zu finden. So erschien beispielsweise beim Baden das Monster Nessie, am Lagerfeuer die kleine Hexe und bei den Workshops das Krümelmonster. Bei der Gruselnacht kam ein Zombie mit rosafarbenen Haaren zum Vorschein und bei den Sauspielen ein buntes Einhorn.

Die Kinder halfen Graf Dracula, neue Freunde zu gewinnen und feierten am letzten Abend in fantasievollen Verkleidungen eine tolle Monsterparty. Teamer wie Teilnehmer sind sich einig: "Nächstes Jahr wollen wir wieder für eine Woche gemeinsam zur Sommerfreizeit."

Begegnung und Erholung

Bei dieser Freizeit kooperieren das Katholische Jugendreferat/BDKJ-Dekanatsstelle Balingen und die Caritas Schwarzwald-Alb-Donau seit 2016 bereits im vierten Jahr in Folge. Im Rahmen der Initiative "Mach Dich stark" des Caritasverbandes der Diözese Rottenburg-Stuttgart legen beide Kooperationspartner großen Wert darauf, jedem Kind und Jugendlichen im Dekanat Balingen die Chance zu bieten, an einer solchen Freizeit teilzunehmen. Aufgrund der großzügigen finanziellen Unterstützung konnte der Teilnehmerbeitrag dadurch sehr gering gehalten werden.

"Auch in den kommenden Jahren werden wir auf Spenden und Zuschüsse angewiesen sein, um jedem Kind aus Albstadt und Balingen – unabhängig von der Einkommenssituation im Elternhaus – eine Sommerfreizeit mit Spiel, Spaß, Erholung und Begegnung mit Gleichaltrigen zu ermöglichen", so Andreas Budisky, Leiter der sozialen Projekte der Caritas Schwarzwald-Alb-Donau.

Gefördert wurde die Sommerfreizeit durch die Allianz für die Jugend e.V. – Fabian Hirt Allianz Hauptvertretung Rottweil-Hausen, die Hertha-Linde-Kiel-Stiftung, das Förderprogramm "INkonzept – Wir helfen Ihnen helfen" des Diözesanrats der Diözese Rottenburg-Stuttgart, die Jugendstiftung just, durch den Lions Club Balingen und die "Stiftung Mensch" der Sparkasse Zollernalb.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.