Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Zollernalb präsentiertsich bei Heimattagen

Von
Viel gefragt: Andreea Eremia (Stadt Albstadt), Ruth Braun (Albguides), Jasmin Erath (Zollernalb-Touristinfo) und Monika Eppler (Burg Hohenzollern) bei den Heimattagen. Foto: WFG Foto: Schwarzwälder Bote

Zollernalbkreis. Im Rahmen der Heimattage in Winnenden hast sich auch die Zol­lern­alb präsentiert: Mehr als 50 Aussteller aus Industrie, Gewerbe, Handel und Tourismus präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen.

Am Stand der Touristinfo, der direkt in der Winnender Innenstadt aufgebaut war, gab es zahlreiche Informationen über Freizeitmöglichkeiten. Mit dabei waren auch Albstadt Tourismus mit den Traufgängern, Burg Hohenzollern und die Albguides.

Nach dem regnerischen Samstag lockte der Sonntag zahlreiche Besucher in die Innenstadt und auch an den Stand der Zollernalb. "Wir dürfen seit Jahrzehnten zahlreiche Gäste aus dem Großraum Stuttgart willkommen heißen", sagt Jasmin Erath von der Zollernalb-Touristinfo.

Die Zollernalb hat sich bereits zum zehnten Mal erfolgreich bei den Heimattagen präsentiert. Diese sind seit 1978 das offizielle Landesfest Baden-Württembergs. Sie finden jährlich in unterschiedlichen Städten und Gemeinden statt.

Dabei stellt die jeweilige Ausrichterstadt ein ganzes Jahr lang landesweit ihre regionalen Besonderheiten vor. Ziel der Veranstaltung ist es, das Verständnis für die Heimat zu vertiefen, die facettenreiche Vielfalt des Heimatbegriffs aufzuzeigen und das Wir-Gefühl in Baden-Württemberg zu stärken.

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.