Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Würde des Menschen

Von

Balingen. "Meine Würde kommt von Gott": Unter diesem Motto wird am Freitag, 10. Juli, in der Balinger Stadtkirche gegen Rassismus gebetet. Beginn ist um 13 Uhr. Dazu laden die evangelische Stadtkirchengemeinde, das Bildungswerk Balingen-Sulz, das Jugendwerk sowie das Schuldekanat Balingen-Tuttlingen ein.

Die Würde des Menschen sei ein Geschenk Gottes, heißt es in der Ankündigung, das jedem zukomme, unabhängig von Aussehen, Alter, Geschlecht, Herkunft oder Glaube. Diese Würde sei unantastbar, unabhängig und heilig. Niemand dürfe sie anderen Menschen absprechen, sie ausgrenzen, benachteiligen, beleidigen, erniedrigen.

Was das Grundgesetz rechtlich festlegt, sei auch im jüdisch-christlichen Menschenbild von der Gottesebenbildlichkeit verankert. Diese Würde gelte es immer wieder neu zu entdecken, zu reflektieren und in das gesellschaftliche Miteinander zu integrieren – gegen den Hass, für die Liebe.

Das Mittagsgebet am 10. Juli ist ein Angebot für alle: Es lädt ein zu Einkehr und Besinnung, zu Einsicht und Umkehr, zu Frieden und Gewaltlosigkeit. Man wolle Solidarität mit Menschen zeigen, die in unserer Gesellschaft unter Rassismus und Ausgrenzung leiden.

Die Initiative plant weitere Aktionen, Veranstaltungen und Gottesdienste zum Thema Rassismus und Rechtspopulismus in Balingen; zum Beispiel am 8. Oktober einen Vortrag von Hans-Ulrich Probst, Populismus- und Extremismusbeauftragter der evangelischen Landeskirche in Württemberg.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.