Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen "Wohnen" Thema bei den Grünen

Von
Thomas Zawalski Foto: Archiv Foto: Schwarzwälder Bote

Zollernalbkreis. Der Bundestagsabgeordnete und bau- und wohnungspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion der Grünen, Chris Kühn, und Thomas Zawalski, Vorsitzender des Wirtschaftsbeirats der Grünen im Zollernalbkeis, laden zum Online-Talk "Ein Recht auf Wohnen" ein. Der Talk ist ein weiterer Baustein der Reihe "Grüne Wege aus der Krise" des Grünen-Kreisverbands Zollernalb. Zawalski und Kühn diskutieren die aktuelle Frage des "Wohnens" unter dem Einfluss der Corona-Krise.

Wohnen sei eine soziale Frage und trage zum Zusammenhalt in der Gesellschaft bei, betonten sie. Gestiegene Wohnkosten stellten für viele Menschen insbesondere Familien ein Problem dar und dies bis weit in die Mitte der Gesellschaft.

Immer mehr Menschen müssten einen immer größer werdenden Anteil ihres Einkommens für die Mietkosten ausgeben. Besonders betroffen seien Menschen mit geringem Einkommen, Familien mit Kindern, Alleinerziehende, Arbeitssuchende, Menschen mit Beeinträchtigung, sowie Migranten.

Im November 2019 ist auf dem Bundesparteitag von Bündnis 90/Die Grünen ein Beschluss mit dem Titel "Recht auf Wohnen" verabschiedet worden. Damit setzen sich die Grünen das Ziel, das Recht auf Wohnen als Bestandteil von sozialen Grundrechten im Grundgesetz zu verankern.

Wie kann eine sozial- und gemeinwohlorientierte Bau- und Wohnungsbaupolitik aussehen? Steht diese im Widerspruch zu wirtschaftlichen Interessen der Immobilienwirtschaft? Mit welchen Maßnahmen kann der klimaneutrale Wohnungsbau gefördert werden? Wie können Kommunen neue Bauflächen schaffen und gleichzeitig den Flächenfraß reduzieren? Wie kann das Mietrecht gestärkt werden? Braucht es eine Reform des Gewerbemietrechts und der Gewerbesteuer?, lauten dabei die Fragen.

  Der Online-Talk findet am Mittwoch, 20. Mai, von 19 bis 20.30 Uhr statt. Nach einem Input der Referenten können Bürger über den Chat oder per Video Fragen stellen und mitdiskutieren. Anmeldungen dafür sind möglich per E-Mail an info@gruene-zollernalb.de. Dann werden die Anmeldedaten zugeschickt.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.