Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Wissenswerkstatt weiterer Meilenstein

Von
Tüfteln, ausprobieren, lernen – wichtige Kompetenzen werden in der Jugendtechnikschule der Balinger Volkshochschule und künftig auch in der Wissenswerkstatt vermittelt, die am Samstag offiziell eröffnet wird. Fotos: Maier Foto: Schwarzwälder Bote

Ganz im Zeichen von Technik und Digitalisierung steht der kommende Samstag, 2. Februar, wenn die Balinger Volkshochschule um 11 Uhr die neue Wissenswerkstatt in der ehemaligen Werkrealschule in Weilstetten eröffnet. Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut gibt den Startschuss für das ehrgeizige Projekt.

Balingen. Die Eröffnungsveranstaltung ist für die Balinger Volkshochschule Balingen ein weiterer Meilenstein auf ihrem Weg, Kinder und Jugendliche in den Themenfeldern IT und Technik fit für die Zukunft und insbesondere zu mündigen Nutzern und Gestaltern zu machen.

Deshalb sind ausdrücklich alle interessierten Kinder, Jugendliche und Eltern eingeladen, mitzufeiern und sich beim Familientag bis 17 Uhr in allen Räumen des Gebäudes zu informieren, zu schnuppern, mitzumachen, auszuprobieren und dabei viel Spaß zu haben.

Die Veranstaltung verknüpft den Start der Wissenswerkstatt mit dem Abschluss des vom Wirtschaftsministerium geförderten Popup-Labors Baden-Württemberg, das seit dem 28. Januar in Balingen zu Gast ist. Den Bogen vom Popup-Labor zur Wissenswerkstatt spannen wird Nicole Hoffmeister-Kraut in ihrem Vortrag zum Thema "Mit voller Kraft in die digitale Zukunft": Mit der Wissenswerkstatt entsteht nach Meinung der Ministerin ein Angebot, das die Arbeitskräfte von morgen auf die Arbeitswelt von morgen vorbereitet. Dies stimme sie zuversichtlich, dass Balingen die digitale Transformation erfolgreich gestalten werde.

Was bei der Balinger VHS vor zwei Jahren mit gut 20 Workshops als Jugendtechnikschule Balingen begann, hat sich zwischenzeitlich zu einem umfassenden, innovativen und technischen Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche entwickelt. Zu den bis jetzt schon erfolgsträchtigen Technikthemen gesellt sich ab der nächsten Woche ein "Coding College", das vielfältige Angebote rund um das Thema Programmieren bereithält.

"Es ist eminent wichtig, dass wir unserer Jugend Möglichkeiten bieten, sich Kompetenzen in diesem zukunftsweisenden Bereich zu erarbeiten", sagt Ottmar Erath, Leiter der Volkshochschule und Initiator der Wissenswerkstatt. Dass dies dringend notwendig sei, hätten verschiedene Studien in den vergangenen Jahren gezeigt, laut denen Kinder und Jugendliche in Deutschland bestenfalls mittelmäßige Rahmenbedingungen hinsichtlich der IT-Ausstattung und vor allem in Bezug auf durchgängige Bildungskonzepte vorfinden.

Dieser wachsende Bildungsbedarf war für die VHS auch Auslöser, sich mit dem "Coding College" als Teilprojekt in den sogenannten Digital Hub Neckaralb-Sigmaringen einzubringen, der beim Landeswettbewerb des Wirtschaftsministeriums im vergangenen Jahr zu den Preisträgern zählte. Gut 80 Workshops gibt es dazu in diesem Jahr – von Angeboten für Kindergartenkinder, die dem ­"BeeBot" ganz spielerisch beibringen, wo er lang zu fahren hat, bis zur Programmierung des humanoiden Roboters "Nao". Zu jedem Thema gibt es Module für den Einstieg, zur Vertiefung und für Projekte. Die Kompetenzen, die sich die Teilnehmer erarbeiten, werden mittels Teilnahmezertifikaten und einer "Coding Card" für die Hosentasche ganz offiziell dokumentiert.

Weiter entwickelt hat sich auch das Angebot der Jugendtechnikschule, die nach wie vor eine der tragenden Säulen der Wissenswerkstatt Zollern­alb bleiben wird. Die Angebote der Jugendtechnikschule entführen unter anderem in die Bereiche Elektronik, CAD und 3D, IT und Modellbau.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading