Christel Rothenberger zeigt im Balinger Weltladen das Ideenheft zum Weltladentag.Foto: Amann Foto: Schwarzwälder Bote

Soziales: Balinger Ehrenamtliche präsentieren Ideen

Balingen. Unter dem Motto #GönnDirWandel beteiligen sich am 8. Mai hunderte Weltläden bundesweit und in den "sozialen Medien" am Weltladentag. Auch der Balinger Weltladen ist mit von der Partie.

Das Team erklärt: "Unsere Art zu leben und zu wirtschaften ist nicht zukunftsfähig. Viele der tiefgreifenden sozio-ökonomischen und ökologischen Krisen werden durch die Corona-Pandemie noch verstärkt. In weiten Teilen der Welt nimmt die soziale Ungleichheit zu. Umweltzerstörung und Klimawandel schreiten voran. Es muss schnellstmöglich eine Veränderung her. Die Welt braucht einen ›Tapetenwechsel‹."

Auf kleinen Kärtchen zum Mitnehmen möchte der Weltladen zum Nachdenken und Handeln anregen, wie jede und jeder Einzelne aktiv zu diesem "Tapetenwechsel" beitragen kann – durch Solidarität, Nachhaltigkeit, Respekt, Gleichberechtigung, Transparenz, Dialog oder politisches Engagement.

Hier ein paar Beispiele: "Vielleicht treibt mich schon längere Zeit die Frage um: Was passiert mit meinem Geld auf der Bank? Möchte ich, dass nachhaltige Projekte in der Welt durch mein Geld gefördert werden? Möchte ich gegebenenfalls die Bank wechseln?" "In Pandemie-Zeiten nehme ich mir immer wieder Zeit für lange Spaziergänge, denke dabei an Menschen, die gerade Unterstützung brauchen, und erfreue sie mit einem fair gehandelten Geschenk aus dem Weltladen." "Kann ich Pla­stikmüll reduzieren, indem ich regional und wo immer möglich, unverpackte Waren einkaufe?"

Interessierte finden die Kärtchen als "Wandel to go" vom 3. bis 8. Mai im Balinger Weltladen in der Neue Straße 39 mit vielen weiteren Ideen.

Auch wenn in diesem Jahr keine größeren Aktionen am Weltladentag möglich sind, so hoffen die Ehrenamtlichen um Christine Neuschl-Bieser und Ursel Halbmann doch, viele Menschen zum Nach- und Umdenken anregen zu können. Mit ihrer Arbeit im Weltladen tragen sie schon seit vielen Jahren zum fairen Handel bei, der "bei der Neuausrichtung unserer Wirtschaft und der sozial-ökologischen Transformation als wichtiger Kompass dienen kann. Die Fair-Handels-Bewegung verbindet weltweit Menschen, die eine solidarische Form des Wirtschaftens und des Miteinanders bereits heute leben", sagt Anna Hirt vom Weltladen-Dachverband in Mainz.