Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Wachdienst registriert weniger Störer

Von
Eine Leuchte lässt die Torbrücke nachts in hellem Licht erstrahlen. Hinten rechts ist das Zollernschloss zu sehen, vorne das Ordnungsamt – beides Kontrollstellen der nächtlichen Streiefn des Wachdienstes. Die Zahl der registrierten Vorkommnisse ging in diesem Jahr deutlich zurück. Foto: Maier

Balingen - Wird Balingen während der Nachtstunden ein zunehmend sicheres Pflaster? Diesen Schluss kann man aus dem Bericht des Ordnungsamts zur Überwachung des öffentlichen Raums ziehen. Demnach ging die Zahl der vom Wachdienst registrierten Vorkommnisse in diesem Jahr deutlich zurück.

Brigitte Witzemann, die Leiterin des Ordnungsamts, stellt die Zahlen in der Sitzung des Gemeinderats am Dienstag, 25. November (17 Uhr, Stadthalle), vor. Die zentralen Kennziffern: Zwischen Januar und Ende Oktober sprachen die Mitarbeiter des privaten Wachdiensts 82 mündliche Platzverweise aus – im Vorjahr waren es mit 171 noch mehr als doppelt so viele. Zudem wurden 62 Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten erstattet. Auch dabei zeigt sich gegenüber dem Vorjahr ein deutlicher Rückgang: 2013 wurden 170 Anzeigen registriert.

Die Mitarbeiter des Wachdiensts schauten laut Bericht von Januar bis Ende Oktober in 85 Nächten nach dem Rechten in der Balinger Innenstadt. In 29 Nächten waren zwei Mann, in 56 Nächten vier Mann zwischen 20 und 2 Uhr an Freitagen und Samstagen unterwegs. Die 19 Kontrollstellen im Stadtgebiet wurde dabei jeweils bis zu acht Mal angefahren.

Meiste Platzverweise am Schulzentrum

Die meisten Platzverweise sprachen die Sicherheitsleute am Schulzentrum Frommern aus (20), gefolgt von der Sichelschule in Balingen (19), der Grundschule Schmiden (zwölf) und dem Parkhaus Wilhelmstraße (neun). insgesamt aber ist die Zahl der an diesen Stellen registrierten Vorkommnisse (Ausnahme: Grundschule Schmiden) im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurückgegangen – ebenso wie an anderen Orten: So sprachen die Securitys in diesem Jahr am Viehmarktplatz bislang drei Platzverweise aus – 2013 noch waren es 18. Im Bereich Südbahnhof/Inselstraße/Jugendhaus wurde ein einziger Platzverweis erteilt – im Vojahr waren es noch zwölf.

Die Tatbestände bei den 62 erfassten Ordnungswidrigkeiten betreffen die leider üblichen Vorkommnisse: 51 wilde Pinkler wurden erwischt, fünf Mal wurde gegen die Müllregelung verstoßen, sechs Anzeigen betreffen nächtlichen Lärm (fünf Fälle davon ereigneten sich in Gaststätten). An sogenannten sonstigen Vorkommnissen listen die Sicherheitsleute in ihrem Bericht unter anderem vier Schlägereien, 13 Fälle von Sachbeschädigung und Vandalismus, sieben Drogendelikte und drei Ruhestörungen auf.

Die Kosten für den privaten Wachdienst haben sich im Vergleich zum Vorjahr leicht erhöht. 41.690 Euro kosten die nächtlichen Kontrollgänge in diesem Jahr, 2013 waren es 37.400 Euro.

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.