Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen/Tübingen Klinikmitarbeiter weisen auf Personalnot hin

Von
An der Protestaktion ist unter anderem auch das Zollernalb-Klinikum beteiligt. Foto: Ungureanu

Balingen/Tübingen - Laut der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi sind an den mehrtägigen Aktionen unter anderem auch das Zollernalb-Klinikum Balingen und das Uniklinikum Tübingen beteiligt. Zu dem Protest gehöre, dass die Beschäftigten an bestimmten Tagen Überstunden verweigern und Pausen so nehmen, wie sie gesetzlich vorgeschrieben sind.

Die Aktionen bis zum Donnerstag seien für die Arbeitgeber planbar – sie könnten sich organisatorisch darauf vorbereiten. Gleichwohl könnten Auswirkungen auch für die Patienten spürbar sein. Die Gewerkschaft fordert von der künftigen Bundesregierung, per Gesetz für mehr Personal in den Kliniken zu sorgen. Laut Verdi gibt es im Südwesten rund 37,000 Pflegekräfte – das seien mindestens 7000 zu wenig.

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.