Die Vorstandsmannschaft der Balinger Tanzfabrik (von links): Bernd Killinger, Elmar Däuber, Bärbel Mohl, Angelika Koch, Tina Künzel, Elisabeth Gödecke, Raimund Goth und Sigi Killinger. Foto: Künzel

Vereine: Im Herbst dieses Jahres sind wieder Kurse geplant

Balingen. Auf für den Verein schwierige Corona-Zeiten haben die Mitglieder der Balinger Tanzfabrik in ihrer Versammlung zurückgeblickt.

Der Trainingsbetrieb der Tanzfabrik sowie der Boogie-Woogie- und der Discofox-Gruppe mussten nach Angaben des Vorsitzenden Elmar Däuber weitgehend ruhen. Nur an wenigen Abenden sei er möglich gewesen. Daher fanden die Übungsabende via Videokonferenzen statt. Sonstige Aktivitäten wie Ausflüge, Clubabende und Wanderungen fielen ebenfalls flach.

Nun aber soll es wieder losgehen: Vom 21. September an wird für alle Interessierten wieder der Kurs Fitgymnastik angeboten; der Grundkurs in Boogie-Woogie beginnt am 22. September. Zudem bereiten sich die Mitglieder auf eine Beteiligung im Rahmen der Balinger Gartenschau 2023 vor – dort sind unter anderem Showauftritte geplant.

In der Versammlung wurde die bisherige Vorstandsmannschaft in ihre Ämtern bestätigt – neben dem Vorsitzenden Elmar Däuber dessen Stellvertreterin Angelika Koch, Kassenchefin Elisabeth Gödecke, Raimund Goth (Sportwart Boogie) und Sigi Killinger (Sportwart Tanzfabrik), Schriftführerin Bärbel Mohl, Pressewartin Tina Künzel und Beisitzer Bernd Killinger.