Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Strasser-Parkplatz wird gesperrt

Von
Sie wird gefällt: die Linde in der Eyachgasse. Foto: Schwarzwälder Bote

Balingen. Der Rückschnitt an Gehölzen ist der Grund dafür, dass ab Montag, 30. November, der Schotterparkplatz "Strasser-Areal" voraussichtlich bis Freitag, 11. Dezember, gesperrt werden muss. Auch die Eyachstraße muss kurzzeitig gesperrt werden.

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wird der Pflegetrupp des für die Eyach zuständigen Landesbetriebs Gewässer die Gehölze am rechten Eyachufer zwischen Färberstraße und Zollernschloss fällen oder auf Stock setzen. Aufgrund der möglichen Gefahren durch die Arbeiten und für die notwendigen Arbeitsräume muss der Parkplatz voll gesperrt werden.

Die Gehölze gegenüber dem Zollernschloss bleiben von den Eingriffen unberührt, so die Verwaltung weiter. Dort wurde im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens für die Daueranlagen der Gartenschau im Einvernehmen von Stadt und Land eine ar-tenschutzrechtliche Schutzzone festgelegt. Auch das gegenüberliegende Eyachufer entlang von Klein-Venedig wird dieses Jahr von Fäll- oder Rückschnittarbeiten ausgenommen, um aus Gründen des Artenschutzes Eingriffe "zeitlich sensibel zu staffeln", heißt es weiter.

Das Schnittgut wird am Ende des Strasser-Parkplatzes auf einem großen Haufen gelagert. Sobald die Arbeiten abgeschlossen sind, wird der vordere verbliebene Bereich wieder als Parkplatz geöffnet. Das Schnittgut wird baldmöglichst gehackt und abtransportiert; hierzu bedarf es dann erneut einer kurzzeitigen Vollsperrung des Platzes. Wann genau dies der Fall sein wird, steht derzeit noch nicht fest. Es werden wohl zwei Tage Mitte Dezember sein.

Darüber hinaus wird am Dienstag, 1. Dezember, zwischen 8.30 Uhr und 11 Uhr die Eyachstraße zwischen Parkhauszufahrt und Kreuzung Ebergasse voll gesperrt. Die große Linde im Bereich der Etzelbachmündung muss für den Bau der neuen Brücke weichen. Die derzeitige Brücke ist bekanntermaßen aufgrund statischer Einschränkungen nur noch mit Gewichtsbegrenzung zu befahren. Die Zufahrt zum Parkhaus über die Färberstraße bleibt offen, auch die Zufahrt zum hinteren Teil der Eyachstraße ist über die Ebergasse weitestgehend gewährleistet, wobei allerdings kurzfristige Behinderungen möglich sind, so die Stadtverwaltung.

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.