Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Stimmung auf Balinger Marktplatz

Von
Die Menge auf dem Balinger Marktplatz war begeistert. Foto: Renate Deregowski

Balingen - "We are the Champions" – mit diesem Rockklassiker der britischen Gruppe Queen verabschiedeten sich am Freitag regionale Künstler beim "BLbestof Vol. 4" von ihrem Publikum. Das feierte sie wie Helden.

Mit einem proppenvollen Marktplatz und einem klasse Konzert ging damit die erste von zwei Runden des diesjährigen Balinger Kulturfestivals zu Ende. Es war eine verkürzte erste Woche, denn am Samstag machte das Festival – bis auf die Bühne – erstmals dem Wochenmarkt Platz.

Abwechslungsreicher Mix aus der Balinger Musikkiste

Dafür feierten Künstler und Festivalbesucher eine um so größere Open-Air-Party. "BLbestof" – das steht inzwischen für einen abwechslungsreichen Mix aus der Balinger Musikkiste. An diesem lauen Sommerabend standen fünf Bands auf dem Line-Up und mit einer Bandbreite, die über viele Geschmäcker und Generationen reichte. Und auch ein Neuling war am Start.

Die Abendsonne strahlte noch zwischen Gewerbebauten und Kirchturm auf die Bühne, als "Aguardiente" mit Smooth-Jazz das Publikum auf Betriebstemperatur brachten. Sängerin Tamara Schätzle und ihre Musikerkollegen begeisterten dabei mit so entspannten Liedern wie "Smooth Operator" von Sade.

"Schwobarock mit viel Herz" hatten "Frieda & The Oldstocks" im Gepäck. Nicht ganz Woodstock, aber schon ganz nah dran war der Sound um Frontmann Piet Wolff. Der sang seiner Frieda – mit bürgerlichem Namen Friederike Briggmann – Liebeslieder und Songs über die Liebe. Diese Riesenportion "Flower Power" mit einer Prise Hardrock quittierten die Zuschauer mit großem Beifall.

Gerade einmal drei Zeichen hat ihr Kürzel: ONB. Dahinter verbergen sich nicht nur die "Oldie Night Band", sondern auch gleich neun Musiker, die ordentlich Party machen können. In den 1990ern entstanden, machten sich ONB 20 Jahre lang in der Region einen Namen als Coverband. In Balingen traten sie beinahe in Urbesetzung wieder auf.

Regen ist kein Hindernis

Bei Gerry Raffertys "Baker Street" sah der Himmel noch einigermaßen gut aus, doch schon beim nächsten Stück begann es zu regnen. Zu überraschend für einige Zuschauer: Die hatten nämlich nicht damit gerechnet und traten nach einer Freiluftdusche den Heimweg an. Andere nahmen es mit Humor, suchten Unterschlupf oder spannten Schirme auf.

Dem Festival tat der Regen jedoch keinen Abbruch. Alles lief weiter, wie am Schnürchen, wofür auch 30 Helfer im Hintergrund sorgten. Einer von ihnen fegte noch das Wasser von der Bühne, als "Sep & Julo" bereits zu Rappen begannen. Die beiden langjährigen Freunde, die Balingen inzwischen verlassen haben, jagten die Beats über den Marktplatz direkt in die Bäuche des Publikums.

Während Sebastian Speidel und Julian Pelludat zehn Jahre Bühnenerfahrung vorzuweisen haben, sind Auftritte vor großem Publikum für León Mateus da Silva Neuland. Der 17-Jährige hatte in der diesjährigen Abiband gerappt und wurde gefragt, ob er nicht beim "BLbestof" auftreten wolle, erzählte er nach seinem viel beklatschten Rapbeitrag backstage.

Publikum einig: Fünfte Auflage muss 2020 sein

Selbst wenn dieser Auftritt für ihn unerwartet kam, hätte er nichts gegen weitere einzuwenden, verriet er mit einem Strahlen. Doch auch wenn der große Durchbruch noch auf ihn wartet, für ihn gilt: "Am Boden bleiben und glücklich sein mit dem, was man hat."

Das Line-Up komplettierten dann "Meister Chang". Adam Schwenger, Erik Biscalchin und Andreas Walter brachten mit ihrem Synthie-Pop-Rock-Sound, der ohne Gitarre auskommt, den Marktplatz vor dem Finale zum Brennen – sie sangen unter anderem "Zünd mich an". Nach so einer Party war sich das Publikum einig: eine fünfte Auflage muss 2020 sein.

 Am Dienstag, 13. August, geht das Kulturfestival um 19 Uhr weiter mit "Muggabatschr".

Fotostrecke
Artikel bewerten
5
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.