Balingen (mai). Schade: Wegen einer Verletzung, die er sich im Training zugezogen hat, muss der Balinger Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Peter Sobotta seinen für Ende September geplanten Kampf in Kopenhagen gegen den Italiener Alessio di Chirico absagen. Das teilte der 32-Jährige am Dienstag mit. Er sei "am Boden zerstört", so Sobotta, vor allem nach der guten Vorbereitung, die er in den vergangenen Wochen absolviert habe. Die "Plackerei" sei indes auch gut gewesen: Das alte Feuer brenne wieder in ihm. Er wolle nochmals angreifen. Für den Balinger wäre der Kampf in Kopenhagen richtungsweisend gewesen: Er wollte sich mit einer guten Leistung für eine Weiterbeschäftigung bei der UFC, der weltweit führenden Mixed-Martial-Arts-Organisation, empfehlen. Erstmals wäre Sobotta dabei im Mittelgewicht angetreten; in den vergangenen zehn Jahren war er ausschließlich im Weltergewicht ins Käfig-Achteck gestiegen.