An der B 27 geriet der Unfallfahrer von der Fahrbahn ab. (Symbolfoto) Foto: Heidepriem

Irrfahrt über Wiese und Verkehrsinsel nahe B 27. 74-jähriger Fahrer und 72-Jährige kommen in Krankenhaus.

Balingen - Zwei Senioren haben sich am Dienstagmittag bei einem Unfall auf der B 27 schwer verletzt.

Kurz vor zwölf Uhr verließ ein 74-Jähriger mit seinem Toyota die Bundesstraße an der Anschlussstelle Balingen-Süd von Endingen kommend in Richtung Innenstadt. Im Anschluss an die dortige Rechtskurve kam der Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab.

Irrfahrt über Wiese und Verkehrsinsel

In der Folge fuhr der Senior über ein Wiesengrundstück und prallte mit seinem Wagen gegen einen Wegweiser. Dieser wurde komplett aus dem Boden gerissen. Ohne zu bremsen fuhr der 74-Jährige weiter durch die Wiese und kam auf die Abbiegespur in Richtung Industriegebiet. Diese überquerte er und schanzte anschließend über die Verkehrsinsel der Kreuzung Auf Stetten/Schillerstraße. Danach krachte der Fahrer mit seinem Auto gegen eine Mauer bei einem Schnellrestaurant, überfuhr einen Ampelmast und blieb letztendlich auf der Schillerstraße stehen.

Der Fahrer und seine 72 Jahre alte Beifahrerin zogen sich schwere Verletzungen zu. Nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle kamen beide mit Rettungswagen in eine Klinik. Der Toyota musste abgeschleppt werden.

Zur Unterstützung war die Feuerwehr mit 15 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen an die Unfallstelle ausgerückt. Mitarbeiter des örtlichen Bauhofs kamen mit einer Kehrmaschine zur Straßenreinigung vor Ort.

Der entstandene Sachschaden wird auf rund 25.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme musste die Kreuzung gesperrt werden. Polizei und Feuerwehr regelten den Verkehr.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: