Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Segelsetzen und baden im Meer

Von
Schiff ahoi: die Teilnehmer der Teenie-Freizeit des Jugendwerks auf dem Segelschiff. Foto: Privat Foto: Schwarzwälder Bote

Balingen. "Auf dem Weg" hieß das Motto der Teeniefreizeit des Evangelischen Jugendwerks Bezirk Balingen. Ziel war das Ijssel-Meer.

19 Jugendliche aus dem ganzen Kirchenbezirk Balingen und darüber hinaus, drei Mitarbeiter sowie ein Skipper und ein Maat machten sich auf den Weg nach Enkhuizen, von wo aus sie mit dem Segelschiff "Anna Trijntje" eine Tour durch das Ijssel- und Wattenmeer starteten.

Aufregende und schöne Tage warteten auf die Gruppe, gefüllt mit vielen Höhepunkten: Segelsetzen, ein lustiger Kennenlernabend, Bibelarbeit mit Theateraufführungen, Trockenfallenlassen auf dem Watt mit Schiffsgottesdienst bei Sonnenuntergang, Challenges und Stadtrallye, Baden an den Stränden der Inselstädtchen im Wattenmeer und im Ijsselmeer, Workshops an Deck, Piratenabend sowie Gespräche in der Groß- und Kleingruppen.

Dabei blieb auch noch etwas Zeit, die kleinen Hafenstädtchen anzuschauen und andere Schiffsbewohner im Hafen kennenzulernen.

Nach einer Woche mit schönem Wetter und erfüllten Tagen hieß es schließlich wieder Abschied nehmen. Über den 26 Kilometer langen Damm ging es zurück Richtung Deutschland.

Müde, aber glücklich und mit Lust auf die nächste Freizeit kamen die Teilnehmer der Bootstour wieder in Balingen an.

Artikel bewerten
1
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading