Er macht ernst: Heinz Schühle steht auf der Straße, die ins Wannental führt – diese will er demnächst mit einer Schranke abriegeln. Die Betonpfeiler links und rechts sind schon installiert. Foto: Maier

Hofgutbesitzer läutet das Ende des Tierparadieses ein. Förderverein Zillhausen richtet Frühlingsfest aus.

Balingen-Zillhausen - Er hat es angekündigt, jetzt macht Heinz Schühle Ernst: Ab dem 13. Mai wird er die Zufahrten auf sein Hofgut Wannental mit Schranken absperren. Die ersten Betonpfeiler stehen.

Er will dann auch Schilder aufstellen mit dem Hinweis, dass das Betreten des Privatgrundstücks verboten ist. Das wird unter anderem die Personen treffen, die auf dem Prämiumwanderweg der Stadt Albstadt von Burgfelden her oder auf dem Hirschguldenweg unterwegs sind, der von der Volkstanzgruppe Frommern und der Stadt Balingen konzipiert worden war.

Die Wanderer müssen sich auf einen Umweg einstellen, der aber noch nicht ausgeschildert ist. Dies sei nicht seine Aufgabe, betont Schühle, sonder die der Stadt Albstadt und des Albvereins, die die Wege eingerichtet hatten. Er habe sie schon vor längerer Zeit über die Sperrungen unterrichtet und seine Hilfe bei der Suche nach Alternativen angeboten: "Doch ich habe bisher noch keine Antwort erhalten", hält Schühle fest.

Er hofft, dass die Verbotsschilder auch beachtet werden. "Denn sonst muss ich andere Maßnahmen ergreifen", kündigt er an.

Die Sperrung der Zufahrtswege steht nun am Ende der Auseinandersetzung Schühles mit den Behörden, die in der Verbannung des Hängebauchschweins "Wuse" gipfelte (wir berichteten).

Diese ist inzwischen mit den Lamas auf der Fohlenweide nahe Albstadt untergebracht. Seine Esel haben in Meßstetten, Erlaheim und Rangendingen eine neue Heimat gefunden, immer zwei miteinander. "Die Tiere haben alle einen guten Platz bekommen", ist sich Schühle sicher, zumal er sie jederzeit besuchen kann. "So fällt der Übergang nicht so schwer."

Seine Zebus hat er aufgrund ihres Alters schlachten müssen. Somit finden sich auf den Hofgut nur noch die beiden Hunde, die Pfauen und die Hasen.

Doch vor der Beschrankungsaktion wird noch einmal gefeiert: Der Förderverein Zillhausen lädt für Sonntag, 12. Mai, ab 11 Uhr zu einem Fest auf das Hofgut im Wannental ein und wird auch die Gäste bewirten.