Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Rüdiger Haasis soll Heinz Jenter folgen

Von
Vor dem Rathaus haben sich die alten und neuen Ortschaftsräte aufgestellt (von links): Heinz Jenter, Ralf Korbstein, Thomas Frie­drich, Karin Beck, Reiner Hennig, Bernd Rist, Günter Winterholer, Barbara Fischer, Thomas Dürringer und Rüdiger Haasis. Foto: Hauser Foto: Schwarzwälder Bote

Mit seiner letzten Entscheidung, dass es keine Hinderungsgründe gibt, machte der bisherige Streichener Ortschaftsrat in der konstituierenden Sitzung am Freitag den Weg frei für den neuen. Dessen erster Beschluss war die Wahl von Rüdiger Haasis zum neuen Ortsvorsteher.

Balingen-Streichen. Haasis gehört dem Gremium seit zehn Jahren an. In seiner bisherigen Funktion als erster Stellvertreter des Ortsvorstehers nahm er die Verabschiedung seines Vorgängers Heinz Jenters vor, der seit 1984 dem Streichener Ortschaftsrat angehörte und von 1994 an auch Ortsvorsteher war. In diesen Ämter habe Jenter die Geschehnisse im Ort begleitet und geprägt, hielt Haasis fest. "Bis in die letzte Hautfaser" habe er die Aufgaben gelebt.

Es sei gar nicht möglich, alle Maßnahmen aufzuzählen, die während der kommunalpolitischen Tätigkeit Jenters im Ort verwirklicht wurden, so Haasis weiter. "Sehr Vieles trägt Deine Handschrift", hielt er an Jenter gerichtet fest. Dessen Einsatz sei "beachtenswert" gewesen, wobei Haasis nicht vergaß, auch Jenters ehrenamtliches Wirken im TV Streichen, in der DLRG-Ortsgruppe und in der Dorfgemeinschaft zu würdigen.

Jenter wiederum nahm die Verabschiedung der beiden anderen ausscheidenden Gremiumsmitglieder vor. Zunächst sprach er Thomas Friedrich "Lob, Dank und Anerkennung" für dessen 20-jährige Mitgliedschaft im Ortschaftsrat aus; die vergangenen fünf Jahre war Friedrich auch zweiter Ortsvorsteher-Stellvertreter. Friedrich habe sich für die Belange Streichens eingesetzt. "Ich habe Dich als geradlinigen, aber auch kritischen Ratskollegen geschätzt", so Jenter.

Günter Winterholer ist erster Stellvertreter

Anschließend dankte er auch Rolf Korbstein. Dieser habe sich in den vergangenen fünf Jahren ebenfalls für die Belange des Stadtteils und das Wohl seiner Bewohner eingesetzt. Beiden überreichte Heinz Jenter eine Urkunde und ein Präsent.

Eine Urkunde überreichte er nach der Verpflichtung auch den wiedergewählten Ortschaftsräten Karin Beck, Barbara Fischer, Rüdiger Haasis und Bernd Rist sowie den neuen Mitgliedern Thomas Dürringer, Reiner Hennig und Günter Winterholer. Letzterer wurde zum ersten Ortsvorsteher-Stellvertreter bestimmt, Karin Beck zur zweiten Stellvertreterin.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.