Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Polizei ermittelt weiterhin wegen Griftködern

Von
Es wird befürchtet, dass Giftköder ausgelegt werden. (Symbolfoto) Foto: privat

Balingen-Ostdorf - Tierfreunde im Raum Ostdorf sind beunruhigt: seit Anfang Dezember sind dort in mehreren Fällen Hunde und Katzen mit Vergiftungserscheinungen festgestellt worden. Ob bewusst Giftköder ausgelegt worden sind, steht aber noch nicht fest. Die Polizei sucht Zeugen.

Anfang Dezember kam ein Kater sichtlich krank von seiner "Tour" im weiteren Umfeld vom örtlichen Festplatz nach Hause zurück. Bei der tierärztlichen Untersuchung wurde eine Blutvergiftung diagnostiziert. Wenige Tage später war eine Frau mit ihrem Hund in Verlängerung der Dorfbachstraße unterwegs. Ihr frei laufender Vierbeiner zeigte sich plötzlich geschwächt, zitterte und fiel fast um. Auch hier stellte der untersuchende Veterinär Vergiftungserscheinungen fest. 

In der Martinstraße meldete eine Passantin noch am selben Tag drei Katzen, denen es ebenfalls nicht gut ging. Die drei Tiere wurden eingefangen und zum tierärztlichen Notdienst gebracht.

Die Beschwerden der Tiere, die bisher alle überlebt haben, könnten durch Giftköder verursacht worden sein. Allerdings fehlt bisher ein Beweisstück. Es konnte bislang kein entsprechendes "Präparat" gefunden werden. Trotzdem schließt die Polizei nicht aus, dass Giftköder ausgelegt worden sind und ermittelt in diese Richtung.

Das Polizeirevier Balingen bittet um Hinweise. Wer Beobachtungen gemacht hat, die mit den geschilderten Ereignissen in Verbindung zu bringen sind, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07433/264-0 zu melden.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.