Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Mit Weiterbildung immer am Ball bleiben

Von
Foto: Privat Foto: Schwarzwälder Bote

"Am Ball bleiben": So lautet das Motto des aktuellen Programms des Netzwerks für berufliche Fortbildung Zollernalb, und unter dem gleichen Motto haben das Netzwerk und die Agentur für Arbeit in Balingen die erste Weiterbildungsmesse Zollernalb veranstaltet. Mit Erfolg.

Balingen. Kirsten Kistner, Vorsitzende des Netzwerks Fortbildung, und dessen Regionalleiterin Petra Krieges­korte freuten sich gemeinsam mit Georg Link, dem Leiter der Arbeitsagentur, über das geglückte Experiment. Mit der Messe sei ein neuer Weg zur Fachkräftesicherung in der Region beschritten worden. Das Angebot sei gut angenommen worden.

Sport und Weiterbildung – wie passt das zusammen? Das war eine der spannenden Fragen, die Gastredner Martin Strobel, Nationalspieler vom Handball-Zweitligisten HBW Balingen-Weilstetten, mit seinem eindrucksvollen Vortrag beantwortete. Groß war das Interesse daran, was der Leistungssportler zu sagen hatte. Im voll besetzten Veranstaltungsraum spannte er den Bogen von der Bedeutung von Weiterbildung im sportlichen Bereich hin zum Nutzen lebenslangen Lernens in der Arbeits- und Berufswelt.

Im Sport sei es wichtig, so Strobel, durch das Aneignen und Erweitern von Wissen und Fähigkeiten die Leistung zu verbessern. Das sei wertschöpfend und zudem persönlich bereichernd. Strobel hat durch seine schwere Verletzung bei der Handballweltmeisterschaft zudem selbst schmerzlich erfahren, dass für ihn ganz persönlich sein Streben nach Weiterbildung auch existenziell wichtig ist.

Die Erweiterung seiner Kenntnisse und Fähigkeiten über sein derzeitiges Tätigkeitsfeld hinaus würden ihm Vorsorge und Sicherheit für die Zeit bieten, in der er seinen Sport nicht mehr ausüben könne. Mit Beispielen aus dem Spitzensport verdeutlichte Strobel, wie wichtig es ist, immer am Ball zu bleiben und sich weiterzuentwickeln. Die Nachfragen der Zuhörer belegten, wie leicht sich der Bezug des Vortrags zu ihrem Berufsalltag herstellen lässt.

Agenturchef Georg Link freute sich über das große Interesse der Messebesucher und betonte, dass Qualifizierung und Weiterbildung nach wie vor die beste Versicherung gegen Arbeitslosigkeit seien. Deshalb ermunterte er dazu, das umfassende Informations- und Beratungsangebot zu nutzen, mit dem die Bildungsträger der Region aufwarteten. So kamen an den Informationsständen zahlreiche wertvolle Kontakte zustande. Auf großes Interesse stießen etwa die Stilberatung und besonders das Angebot, vor Ort professionelle Bewerbungsfotos machen zu lassen.

Die Agentur für Arbeit Balingen wird auch künftig mit dem Netzwerk für berufliche Fortbildung Zollernalb, in dem fast alle führenden Weiterbildungseinrichtungen der Region zusammengeschlossen sind, und seinem Regionalbüro über die Notwendigkeit und Angebote der beruflichen Weiterbildung informieren.

Artikel bewerten
1
loading
 

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.