Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen/Meßstetten Unfall: Segelflugzeuge stoßen zusammen

Von
Eines der Segelflugzeuge stürzte auf dem Gelände der Jugendherberge ab. Foto: Ungureanu

Balingen-Weilstetten/Meßstetten-Tieringen - Zwei mit drei Menschen besetzte Segelflugzeuge sind am Dienstagnachmittag über dem Lochen oberhalb von Weilstetten und Tieringen zusammengestoßen. Die Insassen wurden leicht verletzt. Eine Schülergruppe aus Gosheim, die zu Gast in der Jugendherberge Lochen ist, erlebte den Absturz eines Segelflugzeugs unmittelbar mit.

Die Ursache des Zusammenstoßes, der sich um 17.20 Uhr ereignete, war zunächst unklar. Zum Zeitpunkt der Kollision herrschten beste Sicht- und Flugverhältnisse. Der Chef der Jugendherberge meldete den Unfall, nachdem er einen lauten Knall gehört hatte. Die Insassen der Flugzeuge konnten sich dank ihrer Fallschirme retten. Bei der Landung im Waldgebiet erlitten sie leichte Schürfwunden; sie wurden zur Beobachtung in Krankenhäuser gebracht.

Eines der Flugzeuge ging im Lochenwald nieder und zerschellte; Trümmer gingen auch die Landesstraße 440, den Lochenpass, nieder. Das andere Segelflugzeug stürzte auf dem Gelände der Jugendherberge neben der dortigen Sportanlage vor den Augen der Gruppe Gosheimer Schüler ab. Ein Kind wurde nicht durch den Absturz, aber indirekt in der Folge verletzt: Es knickte mit dem Fuß um und wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Jugendlichen nahm das Ereignis mit; sie werden vom DRK betreut, das, wie die Feuerwehr, mit einem Großaufgebot vor Ort ist.

Ein Hubschrauber der Landespolizei ist am Unfallort und begutachtet das Szenario aus der Luft. Beamte des Polizeipräsidiums Tuttlingen sind an der Absturzstelle und haben die polizeilichen Ermittlungen übernommen. Eines der Segelflugzeuge stürzte auf dem Gelände der Jugendherberge ab.

Beide Maschinen wurden komplett zerstört. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf mindestens 200.000 Euro. Nach derzeitigem Kentnisstand wurden die Flugzeuge von Männern geflogen. Noch am Abend befanden sich zahlreichen Einsatzkräfte vor Ort. Die L 440 (Lochenpassstraße), zwischen Tieringen und Weilstetten, war gesperrt.

Fotostrecke
Artikel bewerten
89
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 15875
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading