Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Menschen und Hilfsprojekte in Bangladesch

Von
Abenteuerliche Fahrt: Das alltägliche Leben in Huzurikanda hat Christof Krackhardt dokumentiert. Fotos: Krackhardt Foto: Schwarzwälder Bote

Balingen. Menschen und Projekte des Fördervereins Brücke Balingen-Bangladesch hat der Fotograf Christof Krackhardt im März in Bangladesch dokumentiert. Er war zu Besuch bei MATI, dem Partnerverein der Balinger "Brücke". Die einmaligen Aufnahmen werden vom 13. bis 29. September in einer Foto-Ausstellung in der Balinger Zehntscheuer gezeigt. Unter dem Titel "FairStehen" ist die Ausstellung Teil der Fair Trade Woche der Stadt Balingen.

Christof Krackhardt bezeichnet seine Arbeit als Fotografie zwischen Materie, Mensch und Markt. Den Schwerpunkt legt Krackhardt auf Porträts von Menschen und Situationen, die den Betrachter mitnehmen, als sei man selbst dabei. Die Fotos stellt der Fotograf der Gisela-Stiftung Brücke Balingen-Bangladesch unentgeltlich für Fundraising zur Verfügung. Das Copyright der zur Verfügung gestellten Bilder bleibt bei ihm.

Besondere Aufmerksamkeit schenkt der "Künstler mit der Fotokamera" Witwen, geschiedenen und von ihren Ehemännern verlassenen Frauen. Der Schwerpunkt der Arbeit von MATI liegt bei Existenzsicherung und Bildung; Schülerpatenschaften können übernommen werden. Das Patenschaftsprogramm von MATI ist nicht vergleichbar mit bekannten Programmen von Hilfsorganisationen. Die Gelder kommen direkt bei den Familien der Kinder an. MATI wurde 2004 von den Vereinten Nationen (UNIFEM) für den Einsatz im Kampf gegen Armut ausgezeichnet.

Mit der Ausstellung wird der Bevölkerung in künstlerischer Weise Danke gesagt. Die Balinger erhalten Einblick, wie ihre Spenden eingesetzt werden und bei den Menschen im Projektgebiet Huzurikanda ankommen.

Um eine hochwertige Ausstellung realisieren zu können, benötigt der Förderverein Brücke Balingen-Bangladesch finanzielle und tatkräftige Unterstützung. Mehr Informationen dazu gibt es online unter www.brueckeba lingenbangladesch.de. Bei der Sparkasse Zollernalb ist ein Spendenkonto eingerichtet. Ausdrücklich wird darauf verwiesen, dass für die durch die Ausstellung entstehenden Kosten keine Spendengelder verwendet werden, die der Förderverein für die Projektarbeit im Augenzentrum Huzurikanda erhalten hat.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.