Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen "Markt auf höchstem Edeka-Niveau"

Von
Das Band ist gleich zerschnitten und damit der Markt eröffnet (von links): Volker Göhr, Rainer Huber, Helmut Reitemann, Klaus Koch und Sohn Lukas. Foto: Hauser

Balingen-Endingen - Auswahl. Qualität. Frische. Diesen Kriterien fühlt sich Klaus Koch verpflichtet, Sie sollen auch gelten für den neuen Edeka KOCHmarkt im Gewerbegebiet Gehrn, den er zusammen mit zahlreichen Gästen am Mittwochabend offiziell eröffnete.

Der Standort sei mit Edeka und der Stadt entwickelt worden, hielt Klaus Koch, Geschäftsführer des neuen Markts, fest. Den Kunden stünde nun ein "vielfältiges und einzigartiges Sortiment" zur Verfügung.

"Es ist kein gewöhnlicher Markt", betonte Rainer Huber, Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsleitung von Edeka Südwest. Rund 25.000 Artikel ließen keine Wünsche offen. Es sei mit der Umsetzung neuester energetischer Standards ein "Schritt in die Zukunft" gemacht worden. "Es ist ein Markt auf höchstem Edeka-Niveau", lobte Huber.

"Ich bin froh, dass es endlich so weit ist, wunderbar", schwärmte Oberbürgermeister Helmut Reitemann und sprach damit noch einmal das "längere Verfahren" im Vorfeld an, bis schließlich mit dem Bau begonnen werden konnte. "Wir wollen ein sehr guter Einzelhandelsstandort sein, und Edeka mit seinem sehr guten Angebot gehört dazu", hielt Reitemann fest. Er ist sich sicher, "dass der Markt sehr gut angenommen wird".

120 Tonnen verbauter Stahl, ein Gebäudevolumen von 24.500 Kubikmetern, das etwa 30 Wohnhäusern entspricht, 2000 Quadratmeter Verkaufsfläche, Kühlräume auf 100 Quadratmetern – diese Zahlen lieferte Architekt Volker Göhr. Er hob außerdem darauf ab, dass nachhaltig produzierte Materialien verwendet wurden, das Dach begrünt sei und die Versiegelung teilweise aufgehoben wurde.

Voll des Lobes war auch Marius Haubrich, Geschäftsführer des Handelsverbands Baden-Württemberg. Der Markt sei ein "Fundus neuer Ideen und neuer Konzepte", das Neueste vom Neuen sei umgesetzt worden. Als Geschenk überreichte er Klaus Koch das Zertifikat "Generationenfreundliches Einkaufen".

Nach dem Segen durch Pfarrer Josef Schäfer und Pfarrer Wolfgang Braun sowie dem Zerschneiden des roten Bandes waren die Gäste zu einem Rundgang durch den Markt eingeladen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
46
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.