Viele glückliche Gesichter: Die Sparkasse Zollernalb hat aus der Stiftung Mensch und der Stiftung Kunst, Bildung und Kultur 64 950 Euro verteilt. Foto: Ungureanu Foto: Schwarzwälder Bote

Ein erfreulicher Anlass für Markus Schmid, den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Zollernalb,

Ein erfreulicher Anlass für Markus Schmid, den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Zollernalb, war es, Geld zu verschenken. 64 950 Euro aus zwei Stiftungen gehen an Vereine, Institutionen und ehrenamtlich Engagierte aus dem Zollernalbkreis. Schmid verwies auf das gesellschaftliche Engagement des Geldinstituts, dem es ein Anliegen sei, etwas von dem Gewinn an die Menschen der Region zurückzugeben.

Er stellte die fünf Stiftungen der Sparkasse Zollernalb vor und erinnerte an das Gesamtengagement seit deren Gründung. Allein die Stiftung Mensch mit zwei Millionen Euro Stiftungskapital habe seit der Gründung im Jahr 2003 bereits 1,15 Millionen Euro ausgeschüttet, die Stiftung Kunst, Bildung und Kultur, gegründet 2011 mit einer Million Euro Stiftungskapital, 373 000 Euro.

Gefördert werden Kunst und Kultur, Bildung und Sport, Gesellschaft und Soziales. Bei der derzeitigen Zinslage frage man sich vielleicht, wie es möglich sei, aus Stiftungen so viel auszuschütten, sagte Schmid. Ganz einfach: Die Sparkasse unterstütze den guten Zweck. "Es ist schön, etwas zu schenken an jemanden, der mit diesen Mitteln etwas Gutes anfängt."

In diesem Jahr gingen Spenden aus der Stiftung Mensch an die Gemeinde Dautmergen für die Anschaffung eines neuen Kindergarten-Busses, an die Zwergen-TigeR aus Burladingen-Stetten für die Anschaffung neuer Möbeln und Ausstattungsgegenstände, an den Caritasverband für das Dekanat Zollern für Veranstaltungen, Aktionen und Projekte mit jungen Flüchtlingen im Jahr 2018, an den CVJM Tailfingen für die Erneuerung der Licht- und Tontechnik, an die katholische Kirchengemeinde St. Luzius Hechingen für die Teilnahme an der internationalen Ministrantenwallfahrt nach Rom, an den Verein zur Förderung der Altenhilfe Meßstetten für das Projekt "Online-Oldies mit Laptop", an den DRK-Kreisverband Zollernalb für die Anschaffung eines Fahrzeugs für das Projekt "Glücksmomente", an das Frauenhaus Zollernalbkreis für die Finanzierung des heilpädagogischen und therapeutischen Reitens für von Gewalt betroffene Kinder und Jugendliche, an den DRK-Ortsverein Tieringen-Hausen am Tann für Umbau und Renovierung der Diensträume, an die Sozialstation St. Franziskus Burladingen für den Bau eines Freisitzes für Tagespflegegäste, an den evangelischen Kirchenbezirk Balingen für die Ausstattung des Migrationszentrums der Diakonischen Bezirksstelle Balingen, an die katholische Kirchengemeinde St. Peter und Paul Schömberg für die Schaffung eines barrierefreien Zugangs zur Kirche und den Einbau eines behindertengerechten WCs im Pfarrhaus, an die AMSEL-Kontaktgruppe Zollernalbkreis für ein Wochenendseminar für MS-Erkrankte, an die BRH-Rettungshundestaffel Zollernalb für den Umbau eines Nebengebäudes in eine Halle für Einsatzfahrzeuge, an die Robert-und-Margaretha-Mager-Stiftung für die Finanzierung des Kunstprojekts "Kreativtage rund um Albstadt" sowie an den Verein für gemeindenahe Psychiatrie im Zollernalbkreis für die Anschaffung des Inventars für das Apartmenthaus in Hechingen.

Aus der Stiftung Kunst, Bildung und Kultur gefördert werden die Rangendinger Orgelkonzerte für die Jubiläumskonzerte 2018, die Initiative Hechinger Synagoge für die Konzertreihe "5 nach 4", der Musikverein Balingen für die Ausstattung der Jugendkapelle, die Alice-Salomon-Schule Hechingen für die Finanzierung der Kinästhetik-Kurse sowie der Förderverein Schulzentrum Buhren für die Anschaffung einer Grundausstattung für das Projekt Erste Hilfe. Bei der Übergabe der Urkunden stellten die Vertreter der Empfänger ihre Vorhaben kurz vor.