Die Musiker des Ensembles 4.1 gastieren am Freitagabend in der Balinger Stadthalle. Foto: Privat Foto: Schwarzwälder Bote

Kultur: Musiker am Freitag in Balingen

Balingen. Das nächste "Balinger Konzert" steht an: Am Freitag, 5. Oktober, spielt ab 20 Uhr im Großen Saal der Stadthalle Balingen das Ensemble 4.1, das weltweit einzige "Windtet", bestehend aus einem Klavierspieler und vier Bläsern.

Nachdem fünf Studienfreunde ihre Plätze in großen deutschen Symphonieorchestern und Hochschulen gefunden hatten, traf man sich wieder und beschloss, die gemeinsam erlebte Freude an der Kammermusik der Lehrjahre wieder aufleben zu lassen. Dabei waren der Oboist Jörg Schneider, der Klarinettist Alexander Glücksmann, der Hornist Fritz Pahlmann, der Fagottist Christoph Knitt und der Pianist Thomas Hoppe.

Nach Konzerten in allen Teilen der Welt begeisterte die erste CD "Ensemble 4.1. – Origins". Neben den Hauptwerken für Klavierquintett von Mozart und Beethoven widmen sich die Künstler vornehmlich der Wiederentdeckung selten gespielter Werke der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert.

Zu Beginn des Konzertabends in Balingen wird das geistvolle und farbenreiche Trio für Klavier, Oboe und Fagott von Francis Poulenc zu hören sein, gefolgt von Beethovens Opus 16, einem Quintett für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott. Als krönenden Abschluss wird das Ensemble 4.1. das Quintett des legendären Pianisten und Komponisten Walter Gieseking zu Gehör bringen. Dieses 1919 geschriebene Werk wird das Publikum begeistern.

 Karten gibt es an der Abendkasse oder online über www.easyticket.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: