16 weitere Infektionen wurden gemeldet.Foto: Weller Foto: Schwarzwälder Bote

Zollernalbkreis. Im Zollernalbkreis sind am Donnerstag vom Gesundheitsamt 16 weitere Infektionen

Zollernalbkreis. Im Zollernalbkreis sind am Donnerstag vom Gesundheitsamt 16 weitere Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Die Betroffenen leben in Albstadt (4 Fälle), Balingen (3), Bisingen (1), Burladingen (1), Haigerloch (1), Hechingen (1), Meßstetten (1), Rangendingen (1), Rosenfeld (1), Schömberg (1) und Winterlingen (1).

Die Gesamtzahl der bisher bekannt gewordenen Infektionen im Zollernalbkreis hat sich damit am Donnerstag auf 5347 erhöht. 5003 Menschen, die sich das Virus eingefangen haben, gelten inzwischen als wieder genesen. Aktuell gelten 218 Zollernälbler als noch infiziert. Der Inzidenzwert war exakt genauso hoch wie am Mittwoch: 58,6. Seit Beginn der Pandemie haben 126 Menschen im Landkreis wegen Corona ihr Leben verloren. Im Zollernalb-Klinikum waren am Donnerstag 30 Patienten aufgenommen, am Mittwoch waren es 28. Vier Patienten sind auf der Intensivstation; keiner von ihnen muss laut Gesundheitsamt beatmet werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: