Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Im Bahnhof gibt's nun ein Repair-Café

Von
Von außen unverändert, drinnen vieles neu: Im Balinger Bahnhof wird am Samstag das Repair-Café gegründet. Foto: Maier

Balingen - Was Rottweil, Stuttgart und Tübingen schon haben, wird jetzt auch in Balingen angeboten: Im Bahnhof wird am Samstag, 21. Februar, 19 Uhr, das sogenannte Repair-Café gegründet. Bahnhofs-Chef Peter Seifert möchte damit etwas Sinnvolles auf den Weg bringen, wie er sagt.

Repair-Cafés sind ehrenamtliche Treffen, bei denen die Teilnehmer alleine oder gemeinsam mit anderen ihre kaputten Dinge reparieren. An den Orten, an denen das Repair-Café stattfindet, sind Werkzeug und Material für alle möglichen Reparaturen vorhanden, ebenso Reparaturexperten. Jeder kann defekte Gegenstände vorbeibringen und sie wieder instandsetzen lassen.

Statt Dinge wegzuwerfen, werden sie so erhalten, zugleich wird Wissen weitergegen – und nicht zuletzt helfen Menschen einander, das ist die Grundidee, die Seifert auch in Balingen installieren möchte. Das Projekt dient zugleich dem Austausch aller Altersgruppen. Bei dem Gründungstermin am Samstagabend wird das Konzept vorgestellt, zudem können sich interessierte Helfer ebenso melden wie alle, die Hilfe suchen. Ein Überraschungskonzert rundet den Abend kulturell ab.

Derweil geht im Balinger Bahnhof nach der Umbauphase der Fahrkartenverkauf in der Wartehalle wieder los. An einem laut Seifert modernen Schalter gibt es neben Bahntickets auch Zeitungen zu kaufen, ebenso werden dort künftig Postdienstleistungen angeboten.

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.