Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Grüne liebäugeln mit weiterem Markttag in City

Von
Frische Lebensmittel gibt’s auf dem Weilstettener Wochenmarkt. Steht dieser auf der Kippe, wenn in Balingen ein zusätzlicher Markttag eingerichtet wird? Foto: Zelenjuk

Balingen - Die Zahl der Einwohner in der Balinger Innenstadt steigt – damit hält das Angebot an frischen Lebensmitteln insbesondere nach dem Aus des Rewe-Markts im CityCenter nicht Schritt. Um die Lage zu verbessern, hat Erwin Feucht (Grüne) im Gemeinderat die Idee eines zweiten Wochenmarkttags ins Gespräch gebracht.

Dieser könnte, sagte Feucht am Dienstagabend im Gremium, etwa am Mittwoch auf dem Balinger Marktplatz stattfinden. Dadurch könnte die Lücke im Angebot, die von vielen Bewohnern der Innenstadt immer wieder geäußert werde, möglicherweise geschlossen werden. Es gebe in der Bahnhofstraße zwar den Lidl, außerdem den B2-Biomarkt, einen kleinen Lebensmittelladen in der Schmidstraße sowie einen Metzger und genügend Bäckereien, allerdings fehle ein breites Angebot an frischen Lebensmitteln. Ein zusätzlicher Markttag könne helfen, diese zu schließen.

Regelrecht zusammengezuckt ist angesichts dieser Idee Oberbürgermeister Helmut Reitemann: Er verwies darauf, dass ein Markt am Mittwoch in Balingen für den am selben Tag in Weilstetten stattfindenden Markt wohl den Todesstoß bedeuten würde. Der kleine, aber feine Weilstettener Markt besteht seit 2008. Mehrere der dortigen Anbieter sind mit ihren Ständen auch auf dem Samstags-Markt in Balingen präsent, der überaus erfolgreich ist und regelmäßig zahlreiche Einkäufer anlockt. Würde in Balingen am Mittwoch ein weiterer Markt etabliert, dann, so Reitemann, würden einige Beschicker dem Weilstettener Markt wohl den Rücken kehren.

Erwin Feucht verwies am Mittwoch im Gespräch mit unserer Zeitung darauf, dass man dieses Argument innerhalb der Fraktion nun erst einmal "sacken lassen" müsse. Im Laufe dieses Jahres wolle man mit einem Antrag in den Gemeinderat gehen.

Klar sei, dass man den Wochenmarkt in Weilstetten nicht gefährden wolle. Der zusätzliche Markttag in Balingen könne auch der Dienstag oder der Donnerstag sein – wichtig sei allein, dass es ein zusätzliches Angebot gebe, zumal ein Lebensmittler für die Innenstadt derzeit nicht in Sicht sei. Auch der für das Strasser-Areal vorgeschlagene Regionalmarkt sei noch "in weiter Ferne".

Artikel bewerten
9
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.