Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Großes Lob für die "Vorzeigekläranlage"

Von
Mit einer Delegation der Grünen hat Landesumweltminister Franz Untersteller (Mitte) die Balinger Kläranlage besucht. Foto: ZAB Foto: Schwarzwälder Bote

"Eine moderne Kläranlage mit Zukunftsvisionen", so hat Landesumweltminister Franz Untersteller die Kläranlage des Zweckverbands Abwasserreinigung Balingen bei seinem Besuch im Zollernalbkreis gelobt.

Balingen. Mit einer Delegation von Bündnis 90/Die Grünen, Kreisverband Zollernalb, hat der Minister die zwischen Ostdorf und Engstlatt gelegene Anlage besichtigt. Der Verbandsvorsitzende und Balinger Oberbürgermeister Helmut Reitemann freute sich über den Besuch und das Interesse an der Arbeit vor Ort.

Das Energiekonzept der Kläranlage mit Eigenenergieerzeugung, Energieeinsparung und verbesserter Abwasserreinigung wurde vorgestellt. Erklärtes Ziel des Verbands ist laut Reitemann die energieautarke Kläranlage.

Der Minister besichtigte die thermische Klärschlammverwertung, bei der neben dem Schlamm, der auf der Anlage anfällt, auch Schlamm aus Nachbargemeinden bearbeitet wird. Wichtiges aktuelles Thema ist die Phosphorrückgewinnung aus Klärschlamm. In dieser Richtung soll die Anlage weiterentwickelt werden. "Wir haben einen hohen Anspruch", betonte Reitemann: "Bestmögliche Abwasserreinigung bei guter Energiebilanz und stabilen Abwassergebühren".

Unter diesem Blickwinkel steht die projektierte vierte Reinigungsstufe mit Spurenstoffelimination. "Die Elimination von Spurenstoffen auf kommunalen Kläranlagen ist ein wichtiger und nachhaltiger Baustein der Spurenstoffstrategie des Landes", unterstrich Minister Untersteller. Insofern sei es wichtig und gut, dieses Projekt in Angriff zu nehmen. Der Verband hofft auf Zuschüsse des Landes, ebenso bei der Strukturneuordnung mit Anschluss weiterer Kläranlagen. "Wenn Sie diese zukunftsweisenden Projekte umsetzen, ist dies eine Vorzeigekläranlage", ermutigte der Minister, diese Wege zu beschreiten.

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.