Die Mitglieder des Modellbahntreffs der Volkshochschule Balingen beteiligen sich an der Schau. Foto: Erath Foto: Schwarzwälder Bote

Ausstellung: Modellbahnschau am Wochenende in der Volksbank-Messehalle bietet große Vielfalt

Mehr als 4000 Besucher hat die erste große Modellbahnschau der Volkshochschule Balingen vor genau zwei Jahren in die Balinger "volksbankmesse" gelockt. Jetzt steht die Neuauflage unmittelbar bevor.

Balingen. Am Samstag, 13., und Sonntag, 14. Januar, sind wiederum liebevoll und aufwändig gestaltete Modellbahnanlagen in verschiedenen Spurweiten in der Halle auf mehr als 1500 Quadratmetern zu bewundern.

Mehrere Modellbahnclubs und -vereine sowie private Aussteller werden dabei nicht nur Kinderaugen zum Leuchten bringen. Zu Gast ist beispielsweise der Verein "Spur-N-Schweiz", in dem sich rund 100 Modellbahnfreunde aus der Schweiz und dem benachbarten Ausland zusammengefunden haben, um ihre Module im Maßstab 1 zu 160 gemeinsam auszustellen.

Mit von der Partie sind auch die Modellbahnfreunde Donautal aus Fridingen, die eine H0-Anlage und eine LGB-Bahn zeigen werden. Ganz besonders ins Zeug gelegt haben sich die Mitglieder des gastgebenden Modellbahntreffs der Volkshochschule – seit gut drei Jahren treffen sie sich regelmäßig am Dienstagabend im vhs-Zentrum Weilstetten, um dort gemeinsam an ihren Modellbahnmodulen im Maßstab 1 zu 87 zu bauen.

War die gemeinschaftliche Anlage bei der Modellbahnschau 2016 noch 15 Meter lang, so werden am kommenden Wochenende die mit wunderbar gestalteten Landschaften und besonderen Gebäuden bestückten Module in einer Gesamtlänge von knapp 40 Metern zu bestaunen sein.

Angeleitet werden die zwischenzeitlich 16 Modellbahnkünstler von Gerlinde und Bernd Bleibler. Dass Modellbahnbau beileibe kein "Altherren-Thema" ist, beweisen die Youngsters aus der Modellbahnwerkstatt der Jugendtechnikschule.

Seit 2014 haben 120 Kinder und Jugendliche in den Ferien fantasievolle Kleinmodule gestaltet und dabei viel über die verschiedenen Techniken im Modellbahnbau gelernt. Im Herbst 2016 hat sich aus den Ferienangeboten eine Gruppe zusammengefunden, die sich regelmäßig zweimal im Monat am Samstagnachmittag trifft und zwischenzeitlich "richtige", also große, Module gestaltet. Die in den Ferienkursen entstandenen Abschnitte sind bei der Modellbahnschau ebenso ausgestellt wie die der regelmäßigen Runde. Ein besonderes Glanzlicht ist die Gipsbahn aus Stadtoldendorf in Spur 0, die zum ersten Mal im süddeutschen Raum zu sehen sein wird. Vorbild der Modellbahnanlage ist die einst zwei Kilometer lange Feldbahn im Steinbruch Mönchköpfe.

Diese Modelleisenbahnanlage, die aus dem 530 Kilometer entfernten Kleinstädtchen in Niedersachsen hertransportiert wird, zählt zum Besten, was in Deutschland an Schauanlagen existiert, und ist ansonsten im dortigen Stadtmuseum ausgestellt. Für die kleinen Ausstellungsbesucher steht erstmalig eine eigene Spielbahn zur Verfügung, mit der nach Herzenslust gespielt und rangiert werden darf.

Die Jugendtechnikschule der vhs bietet in einem separaten Bereich die Gelegenheit, aus geformten Metallteilen allerlei Fahrzeuge zusammenzuschrauben. Wer will, kann sich in einem Fahrstand einer Lokomotive fotografieren lassen. Ein Kino, in dem die größte Modellbahnanlage der Welt, das Miniatur-Wunderland Hamburg, in Filmen vorgestellt wird und ein Catering, das vom Pfadfinderstamm Heilig Geist aus Balingen betrieben wird, runden die Veranstaltung ab.

  Die Modellbahnschau ist am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: