Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen "Größter Erfolg der Vereinsgeschichte"

Von
Tooooor! Mit den Fans freut sich Andreas Kraut (Zweiter von links). Foto: Hauser

Balingen - "Überglücklich", "Superleistung", "Großer Erfolg" – nur mit Superlativen wurde am Samstag der Aufstieg der Balinger Fußballer von der Oberliga in die Regionalliga kommentiert. Der Jubel nach dem Schlusspfiff in der Partie gegen Bissingen kannte keine Grenzen.

"Nie mehr Oberliga", skandierten die vielen Fans auf den Rängen schon lange vor dem Abpfiff. Als dieser erklang, ging für die Verantwortlichen ein heiß ersehnter Wunsch in Erfüllung.

Die Vorzeichen für das Spiel in der Bizerba­Arena nach dem Unentschieden des härtesten Verfolgers FC Villingen am Vortag waren günstig. Mit einem Sieg war der Aufstieg zwei Spieltage vor Saisonende möglich. Dennoch hatte Uwe Haußmann, Vorsitzender der TSG-Fußballabteilung, eine "unruhige" Nacht, wie er berichtete. Auch zu Beginn der Partie sei die Anspannung groß gewesen, doch nach den ersten Toren legte sie sich und machte Euphorie Platz. "Ich kann es noch gar nicht fassen. Ich bin überglücklich", freute er sich gleich nach dem Abpfiff, um gleich festzuhalten: "Das ist der Lohn für die lange Arbeit und konstante Aufbauarbeit."

Hier gibt es unseren Liveticker mit allen Infos zum Nachlesen

Auf dem Rasen bedankte er sich mit belegter Stimme bei den Vorstandskollegen und allen, die zu diesem "größten Erfolg der Vereinsgeschichte" beigetragen hätten. Und an die Spieler gewandt hielt er fest: "Ich verneige mich vor eurer Leistung. Ihr seid verdient Meister. Ihr seid das beste Balinger Team aller Zeiten."

Ganz heiser geschrien hatte sich während des Spiels Heinrich Sülzle, Geschäftsführer der Rosenfelder Sülzle Gruppe, Hauptsponsor der TSG-Fußballer. Er sei "super glücklich" und habe "ein tolles Gefühl", einen Teil zum Erfolg der Mannschaft beigetragen zu haben – um dann gleich anzukündigen, dass er das "Projekt Fußball" in Balingen auch weiterhin unterstützen werde, das nicht nur auf die erste Mannschaft ausgerichtet sei, sondern auch die ganze Jugendarbeit umfasse.

"Voll dran bleiben" will auch Andreas Kraut, Vorsitzender des TSG-Beirats. Das Engagement mit den Mitgliedern dieses Gremiums werde man sogar noch verstärken, damit sich Balingen in der Regionalliga etablieren könne. Den Aufstieg bewertete Kraut als "wichtig für Balingen, aber auch für die Region". Lange sei darauf hingearbeitet worden, nun habe sich der Erfolg eingestellt.

Dieser ist, wie die TSG-Vorsitzende Ute Hirthe sagte, "wertvoll für den ganzen Verein". Sie freue sich darüber, dass es die Fußballer geschafft hätten, wobei sie darauf vertraut, dass die Verantwortlichen wie in der Vergangenheit "Grenzen und Risiken" richtig einschätzen. Und Bürgermeister Reinhold Schäfer, der ein "unheimlich tolles Gefühl" verspürte, betonte, dass die Zugehörigkeit zu einer hohen Liga immer auch gut für das Stadtmarketing sei. Und mit Blick auf das Stadion und die nun zu erfüllenden Auflagen sagte er: "Wir stehen zum Ausbau."

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading