Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Gesundheitstage: Prävention im Vordergrund

Von
Die Besucher lassen sich an einem Stand beraten. Foto: Hauser

Balingen - Der Ruf der Balinger Gesunheitstage ist laut Veranstalter bis nach Berlin gedrungen. Gehört hat ihn Annette Widmann-Mauz, Staatssekretärin im Bundes-Gesundheitsministerium. Sie eröffnete die inzwischen fünfte Auflage. Dabei hielt sie fest, dass die zweitägige Messe zu einem "gesundheitlichen Markenzeichen" der Region geworden sei und wies auf das umfassende Informations- und Beratungsangebot hin.

Die große Zahl an Ausstellern und Besuchern zeige ihr, wie gut die Balinger Gesundheitstage angenommen würden. Diesmal stünden vor allem die Themen Kindergesundheit, das aktive und selbstbestimmte Älterwerden sowie das Thema Krebs und Prävention – "Hierzu ist es nie zu spät oder ist man nie zu alt" – im Mittelpunkt.

Nach einer kurzen Talkrunde mit Landrat und Schirmherr Günther-Martin Pauli sowie Oberbürgermeister Helmut Reitemann, die dabei unter anderem das Gesundheitsangebot des Kreises und der Stadt kurz vorstellten, machte sich die Staatssekretärin gemeinsam mit ihnen zu einem Rundgang auf.

An den vielen Ständen wurden unter anderem die neuesten Defibrillatoren vorgestellt, Hör- und Blutzuckertests vorgenommen oder gesunde Nahrungsmittel und Getränke gereicht. Darüber hinaus präsentierten die unterschiedlichsten Einrichtungen ihre Angebote, und auf der Bühne vermittelten Experten Wissenswertes zu den unterschiedlichsten Themen. Dort sorgte auch ein abwechslungsreiches Programm für Unterhaltung.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.